Nachrichten
  • Altes Schloss in Großköllnbach

    • Erstellungsdatum: 27.02.2019
    • Regierungsbezirk:
      Niederbayern
Mit der Restaurierung des ehemaligen Schlosses nach historischem Vorbild leistete Marlene Lex einen großen Beitrag zum Erhalt eines wichtigen Kulturdenkmals, das über die Landkreisgrenzen hinausstrahlt. Das 1563 errichtete Gebäude ist einschließlich seiner Ausstattung weitgehend erhalten worden und steht auf der Liste der geschützten Denkmäler in Bayern. Beeindruckend ist, dass das Dachwerk mehr als 450 Jahre überdauert hat. Genutzt wurde das Pflegschloss als Edelsitz, dann als Gasthaus und zuletzt als Wohnraum und befindet sich in der 4. Generation im Familienbesitz. Für die vorbildliche Sanierung erhielt Frau Lex 2017 den Denkmalpreis des Bezirks Niederbayern. Nach der Renovierung wird das Gebäude von Familie Lex bewohnt und es entstanden zusätzlich drei kleinere Wohnungen im Obergeschoss. „Ihnen ist es gelungen, das Denkmal mit einem modernen Wohnkonzept in Einklang zu bringen. Durch die Beseitigung eines Leerstandes haben Sie zur positiven Innenentwicklung des Ortes beigetragen.“, hob Spiller bei der Übergabe der Auszeichnungsplakette hervor. Es flossen in den vergangenen Jahren insgesamt 120.000 Euro Fördermittel vom Amt in Landau.

Das Infoportal LAND wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG    Ländliche Entwicklung in Bayern