Logo: Infoportal Ländlicher Raum und Landentwicklung

„Auf ein Bier!“

Gemeinschaftsbrauerei Roßfeld – für den Erhalt der Braukultur in der Genussregion Oberfranken

Ein Bierkrug mit der Aufschrift

Die rege Eigenleistung und aktive Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger durch Braukurse und Brauhausführungen zahlen sich aus. Etwa 500 Hektoliter jährlich fließen in die Fässer und Krüge.
© bildschnitt TV

Seit über 235 Jahren gibt es sie schon. Damals wie heute bringt das Bierbrauen die Menschen zusammen. Seit 2011 führen die Vereinsmitglieder der Kommunalbrauerei Roßfeld die jahrhundertealte Tradition fort.

Am Ofen, Sudkessel, Maisch- und Läuterbottich nagte der Zahn der Zeit. Es folgten umfangreiche Renovierungsarbeiten des denkmalgeschützten Gebäudes - ein finanzieller Kraftakt - der nur mit Hilfe von Fördergeldern im Rahmen der Integrierten Ländlichen Entwicklung „Initiative Rodachtal“ zusammen mit dem Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken und Spenden aus der Bevölkerung zu stemmen waren. Nun freuen sich die knapp 100 Mitglieder über Verstärkung aus den eigenen Reihen. Am jährlich stattfindenden Jungbrauertag dürfen die Jungbrauer und -brauerinnen eigene Kreationen des Gerstensaftes schaffen. Nur beim Rezept - da hat der Braumeister noch immer das letzte Wort.
Die rege Eigenleistung und aktive Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger durch Braukurse und Brauhausführungen zahlen sich aus. Etwa 500 Hektoliter jährlich fließen in die Fässer und Krüge.

Die Roßfelder Brauerinnen und Brauer sind stolzer Bestandteil der Genussregion Oberfranken. Mit viel Freude und bürgerschaftlichem Engagement sorgen die aktiven Vereinsmitglieder für den Erhalt des Brauchtums der fränkischen Braukultur. Zum typisch fränkischen Dorf gehört – damals wie heute – ein traditionelles Back- und Brauhaus.

09.08.2022

Regierungsbezirk: Oberfranken

Unser Netzwerk