Bundesweiter Wettbewerb „Täglich gut versorgt“ – stimmen Sie jetzt ab!

ILE Hofheimer Allianz und ILE Steinwald-Allianz vertreten Bayern im Bundeswettbewerb

Der diesjährige Wettbewerb „Gemeinsam stark sein“ der Deutschen Vernetzungsstelle Ländlicher Raum (dvs) in Kooperation mit den Bundesländern steht unter dem Motto „Täglich gut versorgt!“. Auch dieses Jahr konnten sich ILE- und LEADER-Regionen aus dem gesamten Bundesgebiet mit ihren neuen, innovativen und regionalen Projekten, in denen die Vernetzung im Vordergrund steht, bewerben. Ziel der teilnehmenden Regionen ist es, mit ihren Projekten die Versorgung im Alltag vor Ort zu verbessern.
Eine Übersicht zu den Projekten des Wettbewerbs finden Sie hier: www.netzwerk-laendlicher-raum.de

Im Zeitraum vom 21.09.2020 bis 01.11.2020 können Sie für Ihre drei Favoriten abstimmen. Unterstützen Sie die ILE-Projekte mit Ihrer Stimme. Als Sieger des Wettbewerbs gehen diejenigen Projekte hervor, die die meisten Stimmen erhalten haben.
Hier geht es zur Abstimmung: www.dvs-wettbewerb.de

14.10.2020

Regierungsbezirke: Unterfranken, Oberpfalz, Mittelfranken, Niederbayern, Oberfranken, Schwaben, Oberbayern

An dem Wettbewerb nehmen auch zwei bayerische ILE-Regionen teil. Die ILE Steinwald-Allianz mit ihrem Projekt „Mobiler Dorfladen“ und die ILE Hofheimer Allianz mit ihrem Projekt „Dorfladen mit Mehrgenerationenwerkstatt Aidhausen“.

Mobiler Dorfladen der ILE Steinwald-Allianz
Seit August 2018 bietet die ILE Steinwald-Allianz im Landkreise Tirschenreuth mit ihren 17 Mitgliedskommunen einen mobilen Dorfladen an, um den Herausforderungen des demographischen Wandels begegnen zu können, die Nahversorgung vor Ort zu steigern und die regionale Kreislaufwirtschaft zu stärken. Ziel des Projektes ist es, den Dorfladen in Dörfer ohne Nahversorgung zurückzubringen.
Der mobile Dorfladen bietet mit seinen rund 400 Artikeln auf 17 m² Verkaufsfläche das Sortiment eines stationären Dorfladens an. In die Produktpalette umfasst auch Produkte von knapp 30 Erzeugern und Verarbeitern aus der Region. Zusätzlich bietet der mobile Dorfladen Dienstleistungen wie Bargeldabhebungen oder Lotto an. Zudem soll die Möglichkeit eines Vorabeinkaufs über einen Online-Shop ermöglicht werden.
Der Dorfladen bedient sechs Tage die Woche 33 Ortschaften. Mittlerweile hat er sich als Nahversorgungseinrichtung etabliert.

Dorfladen mit Mehrgenerationenwerkstatt Aidhausen der ILE Hofheimer Allianz
Seit 2011 besteht der Dorfladen mit integrierten Mehrgenerationenwerkstatt in der Ortsmitte von Aidhausen. 2008 schloss der letzte Nahversorger und das ehemals größte Gasthaus im Ort stand seit mittlerweile einem Jahrzehnt leer. Dieses Bild vor Ort war Anlass für die Kommune gemeinsam mit ihren Bürgern zu handeln. Ziel des Projektes ist es, die Nahversorgung zu sichern, die Ortsmitte in Aidhausen wieder zu beleben sowie das soziale Leben und zu aktivieren, den Austausch zwischen Jung und Alt zu fördern und den Zusammenhalt und die Gemeinschaft zu stärken.
Der Dorfladen bietet durch die Kooperation mit Direktvermarktern ein breites Angebot regionaler Produkte, zudem ein Café, einen Lieferservice, eine Reinigungsannahme, eine Mitfahrbank, einen Paketshop und eine Bücherei mit Onlineausleihe und bietet ein breites kulturelles und soziales Veranstaltungsangebot.
Bis heute sind mehr als die Hälfte der Haushalte in Aidhausen Teilhaber des Dorfladens. Der Dorfladen hat Arbeitsplätze geschaffen und wird durch viel ehrenamtliches Engagement unterstützt.

Initiativen

Schulen