Nachrichten

Nach Autor

Nach Regierungsbezirk

Zeitraum eingrenzen

  • Regenrückhaltebecken zeigt Wirkung

    Erste Bewährungsprobe für ein Rückhaltebecken

    Das Wetter in diesem Sommer ist geprägt von lokalen Gewittern. Dabei entladen sich massive Regenwolken auf engsten Flächen mit voller Wucht. Um die Wassermassen dieser sog. Starkregen aufzufangen sind im Rahmen der boden:ständig- Projekte mehrere Regenrückhaltebecken geplant. Als erstes Regenrückhaltebecken wurde ein Sammelbecken an der Antonius- Kapelle am Ortseingang im Dezember 2017 fertiggestellt. Am Samstag, den 28. Juli 2018 um ca. 16.00...

    Erstellungsdatum:
    07.08.2018

    Logo boden:ständig

    Niederbayern

    mehr 
  • Maßnahmen am Waginger-Tachinger See fertiggestellt

    Im Rahmen des Verfahrens Waginger-Tachinger See wurden im Frühjahr 2018 die 5 Maßnahmen des zweiten Maßnahmenpaketes fertiggestellt. Bei Kronwitt und Lampoding (Gemeinde Kirchanschöring) wurden flache Rückhaltemulden ausgehoben mit anschließenden Wiesenbereichen zur Verrieselung. In der Gemeinde Wonneberg bei Enzersdorf wurden 2 Becken zur Rückhaltung, Versickerung und Verrieselung gebaut. Das Rückhaltebecken bei Weidach liegt im Bereich der...

    Erstellungsdatum:
    03.08.2018

    Logo boden:ständig

    Oberbayern

    mehr 
  • Sichtbares Engagement der Gemeinde Holzkirchen

    Die Gemeinde Holzkirchen bestimmt auf Initiative der Öko-Modellregion mögliche Blühflächen im Gemeindegebiet und arbeitet dabei eng mit den Bienenfreunden Oberland als auch mit dem BUND Ortsgruppe Holzkirchen zusammen. Zukünftig sollen eine gemeinsame Beschilderung der Flächen und eine Aufklärungskampagne in der Bevölkerung erfolgen.

    Erstellungsdatum:
    31.07.2018

    Logo Öko-Modellregionen

    Oberbayern

    mehr 
  • ILE Holzwinkel-Altenmünster; Konzept für Kernwegenetz

    Das Konzept der ILE Holzwinkel-Altenmünster ist das erste Ländliche Kernwegenetz-Konzept, das im Regierungsbezirk Schwaben erstellt wurde. Die ILE Holzwinkel - Altenmünster - verbunden in der interkommunalen Interessensgemeinschaft Entwicklungsforum Holzwinkel und Altenmünster e.V. - erstellten mit der BBV LandSiedlung seit Juli 2016 ein Konzept für den Erhalt und Ausbau ländlicher Wege. Ende Juni 2018 wurden die Untersuchungen abgeschlossen und...

    Erstellungsdatum:
    31.07.2018

    Logo Extern

    Schwaben

    mehr
  • Fachexkursion; Bau - Kultur - Gemeinde - Entwicklung

    Schlossökonomie Gern und Zoglau3: aus eins und eins mach drei!

    Bau - Kultur - Gemeinde - Entwicklung kann viel mehr sein, als "nur" gute Architektur. Schöne und gute Architektur ist immer auch ein wertvoller Beitrag zur Gemeindeentwicklung. Wenn dann aber noch gute Nutzungskonzepte dazukommen, dann kann aus eins und eins auch drei werden.

    Erstellungsdatum:
    30.07.2018

    Logo Extern

    Unterfranken
    Oberpfalz
    Mittelfranken
    ...

    mehr
  • Boden- und Gewässerschutz sowie Flurwegebau in der Praxis

    Teilnehmergemeinschaften aus der Gemeinde Emtmannsberg besichtigen "boden:ständig"-Projekt in Hagenohe

    Informieren am praktischen Beispiel: Das Kennenlernen von Maßnahmen zur Minderung der Überschwemmungsgefahr und des Bodenabtrags aus Ackerflächen sowie ein Vergleich von unterschiedlichen Wegebautypen für Flurwege waren die Ziele einer Exkursion.
    Die Teilnehmer waren Vorstandsmitglieder aus den Flurneuordnungsverfahren der Gemeinde Emtmannsberg. Die Fahrt ging gar nicht so weit. In Hagenohe (Stadt Auerbach) und Zips (Stadt Pegnitz) gab es dazu...

    Erstellungsdatum:
    27.07.2018

    Logo boden:ständig

    mehr 
  • Fachexkursion zum Thema "Bürgerzentren"

    Von Bürger – für Bürger

    Eine Delegation aus der Gemeinde Holzheim (Lkr. Donau-Ries) machte sich im Rahmen einer Fachexkursion mit fachkundiger Begleitung von Dr. Andreas Raab und Gunther Wild ein Bild über den Aufbau und Betrieb von beispielhaften Bürgerzentren. Anhand von drei unterschiedlichen Beispielen wurde eine Bandbreite von baulichen, nutzungs- und betriebsbezogenen Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt. Eine wesentliche Herausforderung liegt in der Planungsphase...

    Erstellungsdatum:
    26.07.2018

    Logo SDL Thierhaupten

    Schwaben
    Oberbayern

    mehr 
  • Neue Methoden - frische Ideen

    Bürgermeister/in, eine Arbeit mit vielfältigen Herausforderungen. Wer sie machen will, auch über mehrere Wahlperioden hinweg, braucht gutes Rüstzeug und ein gesundes Maß an Selbstfürsorge. In diesem Seminar wurde eine Vielfalt an neuen Methoden vorgestellt und ausprobiert. Sich Zeit nehmen, die eigene Arbeit zu überdenken und sich mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen, ist wichtig und notwendig, so die Teilnehmer/innen. Neue Methoden,...

    Erstellungsdatum:
    25.07.2018

    Logo SDL Thierhaupten

    Schwaben

    mehr 
  • Jetzt hat es ganz schön lange gedauert, bis der Hafer endlich verarbeitet werden kann

    24. Juli 2018: Jetzt hat es ganz schön lange gedauert, bis der Hafer endlich verarbeitet werden kann. Aber was lange währt, wird endlich gut. Der Hafer der Hundmeyers tritt nun die Reise vom Biohof zur Biomühle an. Dazu muss der Hafer zunächst vom Silo in Anhänger gefüllt werden (Fotos 1 und 2 von links). In Anhängern sicher verstaut, macht sich die wertvolle Fracht dann bei schönstem Wetter auf den Weg nach Mühldorf. Bei der PrimaVera...

    Erstellungsdatum:
    24.07.2018

    Logo Öko-Modellregionen

    mehr 
  • Vierter Regionaltag des Landkreises Traunstein

    Auch 2018 fand im Juli der schon fast „traditionelle" Regionaltag des Landkreises Traunstein statt. Bei schönem Ausflugswetter mit angenehmen Temperaturen kamen viele Interessierte in den Hof des Landratsamts Traunstein, um sich an den Verkaufs- und Infoständen über die Spezialitäten aus unserer Region zu informieren und natürlich die vielfältigen Köstlichkeiten zu probieren. Zahlreiche Direktvermarkter aus dem Landkreis waren gekommen und...

    Erstellungsdatum:
    24.07.2018

    Logo Öko-Modellregionen

    mehr 
  • Kraftfutterimporte lassen sich vermeiden

    Eine Flurbegehung der Arbeitsgruppe Regionales Eiweiß vermittelt Alternativen Tengling. (al) Viele Bauern denken, sie seien auf importiertes Soja als Eiweißquelle im Kraftfutter ihrer Tiere angewiesen. Welche vielfältigen Möglichkeiten es gibt, hochwertiges Eiweißfutter auf dem eigenen Betrieb zu erzeugen und damit Sojaimporte zu reduzieren oder zu ersetzen, das erarbeitet die Gruppe „Regionales Eiweiß“ der „Ökomodellregion Waginger See –...

    Erstellungsdatum:
    20.07.2018

    Logo Öko-Modellregionen

    mehr 
  • Erosionsschutzstreifen verhindert Schlimmeres bei Unwetter

    Im Rahmen des boden:ständig-Projektes Thiersheim wurde auch im Arzberger Stadtteil Röthenbach eine boden:ständig-Maßnahme umgesetzt, um die Anwohner vor Erosion der angrenzenden Äcker zu schützen. 2016 hat ein Bewirtschafter dort nach intensiver Beratung einen ca. 30 m breiten Kleegrasstreifen eingesät (siehe Bild). Dieser Streifen hat bei den Unwettern in diesem Jahr verhindert, dass Boden in die unterliegenden Grundstücke eingetragen wurde. Zu...

    Erstellungsdatum:
    20.07.2018

    Logo boden:ständig

    Oberfranken

    mehr 
  • Ein Pionier zeigt seine Felder

    Tengling. (al) Franz Obermeyer in Tengling ist sicher einer der Pioniere im Bemühen um eine nachhaltige Bio-Landwirtschaft in unserer Gegend. Von Zeit zu Zeit lädt Obermeyer ein zu Felderbegehungen und Erklärungen über diese Art zu wirtschaften. Neulich war eine dieser Gelegenheiten, sich über viele Aspekte und Möglichkeiten für eine regionale und vielfältige Versorgung mit Getreide und Pflanzen zu informieren. Wie immer brachte Obermeyer auch...

    Erstellungsdatum:
    19.07.2018

    Logo Öko-Modellregionen

    Oberbayern

    mehr 
  • Viel Sonne und kein Niederschlag

    Was für das Wachstum der Pflanzen schlecht war, ist für die Ernte gut: Viel Sonne und keinen Niederschlag. Der Hafer ist reif und trocken, so dass er heute gut geerntet werden kann. Der Mähdrescher erntet das Feld ab. Jedes mal, wenn der Korntank voll ist, schwenkt das sogenannte Abtankrohr aus. Hilarius Häußler fährt mit seinem Traktor neben den Mähdrescher, so dass der Mähdrescher das Getreide aus dem Korntank in den Anhänger füllen kann. Vom...

    Erstellungsdatum:
    19.07.2018

    Logo Öko-Modellregionen

    mehr 
  • Tante Emma kommt zurück - Amt fördert Umbau zu Dorfladen

    Das Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern unterstützt den Umbau des Erdgeschoßes des ehemaligen Bankgebäudes in Rogglfing zu einem „Tante Emma“-Laden mit 34.000 Euro aus Bundesmitteln. „Mit dem Bau des Dorfladens kommen wir dem Ziel einer Nahversorgung für jedermann deutlich näher“, betont Roland Spiller, Leiter des Amtes. „Daher fördern wir die Maßnahme mit dem maximalen Fördersatz von 63 Prozent.“ Die förderfähigen Gesamtkosten des Umbaus...

    Erstellungsdatum:
    18.07.2018

    Logo Infoportal LAND

    mehr
Das Infoportal LAND wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG    Ländliche Entwicklung in Bayern