Nachrichten

Nach Autor

Nach Regierungsbezirk

Zeitraum eingrenzen

  • Unterirdische Stickstofffabrik in Grassach

    Biobauer Hans Glück erläutert bei einem Rundgang die Funktionsweise der biologischen Landwirtschaft Den Artikel können Sie hier lesen: 14.07.2018: Unterirdische Stickstofffabrik in Grassach, in Südostbayerische Rundschau, Rainer Zehentner (PDF)

    Erstellungsdatum:
    14.07.2018

    Logo Öko-Modellregionen

    mehr 
  • Mohnanbau im Isental?

    13.07.2018: Mohn im Kuchen, Mohn auf der Semmel, Mohn im Fitnessriegel und in der Müslimischung: Der Mohn ist ein begehrter Rohstoff für viele Verarbeiter. Am liebsten hätten Bäcker und Krunchyproduzenten bei uns den Mohn aus der Region, aber bislang stammt er nicht aus heimischer Landwirtschaft. Und das obwohl der Mohn eine alte Kulturpflanze in Bayern ist. Der erste Mohnfeldtag in der Öko-Modellregion Steinwald warb nun für den Mohnanbau, als...

    Erstellungsdatum:
    13.07.2018

    Logo Öko-Modellregionen

    mehr 
  • Erste Ortsbegehung im Aufbachtal

    Wie können die Landwirte vor Ort helfen?

    Gemeinsam im Aufbachtal – erste Ortsbegehung, Ein offener Austausch zu Beginn des Projektes liefert wertvolle Hinweise der örtlichen Landwirte, wie zukünftig Bodenerosion und Überschwemmungen in Roggden verhindert werden können. Der Landschaftspflegeverband Donautal-Aktiv übernimmt dabei die Koordination und soll nun mit allen Beteiligten den Boden- und Gewässerschutz im Gebiet voranbringen.

    Erstellungsdatum:
    13.07.2018

    Logo boden:ständig

    Schwaben

    mehr 
  • landmobile startet durch

    Auf der "Power2Drive Messe" vertreten

    Mit einem Infostand war landmobile auf der neuen Fachmesse „Power2Drive“ vom 20. bis 22. Juni 2018 in München vertreten. Matthias Trenkler vom Ingenieur- und Projektmanagementbüro ecb aus Breitbrunn am Chiemsee präsentierte das Projekt „Elektromobilität im ländlichen Raum“ am Messestand. „Wir waren sehr positiv überrascht von dem großen Interesse und haben viele gute Gespräche geführt“, sagt Trenkler rückblickend.

    Erstellungsdatum:
    11.07.2018

    Logo Landmobile

    mehr 
  • Obst- und Naturlehrgarten

    Obst & Naturlehrgarten

    "Hutthurm blüht auf". Unter diesem Motto erfolgte der Spatenstich für den neuen Obst- und Naturlehrgarten in der Marktgemeinde Hutthurm im Ilzer Land. Das Grundstück mit den alten Obstbäumen am Rand des Marktes wurde von Hermann Baumann vor der Rodung der alten und seltenen Obstbäume im wahrsten Sinne des Wortes „gerettet“. Durch Einbindung vieler engagierter Menschen und Fachleute soll das idyllisch gelegene Grundstück mit den alten Obstbäumen...

    Erstellungsdatum:
    11.07.2018

    Logo Öko-Modellregionen

    Niederbayern

    mehr 
  • Der Hafer ist fast reif

    Seit dem Striegeln im Mai, hat Hilarius Häußler auf dem Feld nichts mehr gemacht, nur noch kontrolliert und gehofft, dass alles gut wächst. Der Hafer ist sehr gut gewachsen und ist nun fast reif. Nur noch in den Fahrspuren, dort wo die Reifen des Traktors den Hafer nach unten gedrückt haben, ist der Hafer noch etwas grün. Sobald der Hafer auch hier abgereift ist, kann die Ernte beginnen. Das wird voraussichtlich in etwa zwei Wochen der Fall sein....

    Erstellungsdatum:
    08.07.2018

    Logo Öko-Modellregionen

    mehr 
  • Initiative „Allgäuer Weiderind aus regionaler Bio-Kälber-Aufzucht“ beim Tollwood-Festival

    Beim diesjährigen Tollwood-Festival in München hatte die Öko-Modellregion Oberallgäu Kempten mit ihrem Kälber-Projekt die tolle Möglichkeit, sich den Zuschauern zu präsentieren und mit engagierten Verbrauchern zu diskutieren. Am Stand der Arbeitsgemeinschaft bäuerlicher Landwirtschaft kurz AbL genannt, wurden Fragen zur bio-regionalen Weideaufzucht, stressfreien Schlachtung oder Bio-Kälberaufzucht genauso diskutiert wie ethische Fragen in der...

    Erstellungsdatum:
    06.07.2018

    Logo Öko-Modellregionen

    mehr 
  • Der Pleintinger Metzger - jetzt auch bio!

    Biometzgerei Pleintinger

    Erste Biometzgerei im Ilzer Land.
    Hoch erfreut und begeistert über das Engagement und die Bio-Zertifizierung des „Pleintinger Metzger‘s“ zeigten sich die Bürgermeister der Ökomodellregion Ilzer Land. Auf die Frage, was die Pleintinger’s zu diesem Schritt in Richtung „bio“ bewogen habe antwortete Metzgermeister Max Pleintingeraus Schönberg: „Wie sind ja Metzger mit Tradition. Mein Großvater war schon Metzger in Zenting. Mein Vater hat dann nach...

    Erstellungsdatum:
    06.07.2018

    Logo Öko-Modellregionen

    Niederbayern

    mehr 
  • Abflussmulde - begrünt

    Zusammenspiel von Gemeinde und privatem Grundbesitze

    Auf Privatgrund entstand mit KULAP-Förderung ein Gewässer- und Erosionsschutzstreifen. Seine volle Wirkung entfalten kann er durch eine kleine Baumaßnahme auf dem daneben liegenden Gemeindegrund, zwischen einem Trockengraben und dem Schutzstreifen: Die Schulter zwischen Graben und Acker wurde abgetragen. Bei Starkregen kann das Wasser, das dann in großer Menge im Trockengraben abläuft, breitflächig in den Schutzstreifen austreten und wird durch...

    Erstellungsdatum:
    06.07.2018

    Logo boden:ständig

    Niederbayern

    mehr 
  • Baukultur und Kulturlandschaft in Südtirol

    Die Integrierte Ländliche Entwicklung (ILE) Kulturraum Ampertal arbeitet seit nunmehr 12 Jahren als interkommunal zusammen. Eine dreitägige Exkursion der SDL Thierhaupten zu "Baukultur und Kulturlandschaft" führte in den ländlichen Raum Südtirols, Tirols und ins Werdenfels. Die Exkursion sollte Impulse zur Bauleitplanung und Siedlungsentwicklung geben und zum gegenseitigen Austausch und Sammeln neuer Erfahrungen dienen.Der Siedlungsraum in...

    Erstellungsdatum:
    06.07.2018

    Logo SDL Thierhaupten

    Oberbayern

    mehr 
  • Großes Interesse am Ackerbau

    „Das Kleegras ist das Wichtigste im Bio-Ackerbau!“, so eröffnet Öko-Landwirt Reinhold Bauer die Felderbegehung auf dem Bio-Bauernstammtisch der Öko-Modellregion auf seinem Betrieb. Als Bio-Betrieb wirtschaftet er mittlerweile seit 20 Jahren und kann den etwa 25 interessierten Landwirten von vielen Erfahrungen berichten. In jedem ungeraden Monat lädt die Öko-Modellregion Steinwald zum Bio-Bauernstammtisch zum gemütlichen Beisammensitzen und...

    Erstellungsdatum:
    05.07.2018

    Logo Öko-Modellregionen

    mehr 
  • Angermüller schafft 8.000 „Arbeitsplätze“

    8000 Blumen-Samen für eine buntere Region

    Man hätte ja auch einfach Rubbel-Lose verschenken können. Doch das war Jan Angermüller vom gleichnamigen Möbelhaus in Salz zu wenig. Der Junior-Chef will neue Wege gehen und zum 70. Geburtstag des Unternehmens ein Zeichen setzen. Für Bienen und Insekten - und somit auch für die Natur - und vor allem für die Region.

    Erstellungsdatum:
    03.07.2018

    Logo HeimatUnternehmen

    mehr 
  • Einigung am Weißenstädter See

    Wie wir berichteten, hat sich am Weißenstädter See ein Biber angesiedelt. Dieser staut das Wasser des Hirtenbaches an. Die Landwirte befürchten durch den Rückstau finanzielle Einbußen.
    Am 13.06.2018 konnte eine Einigung erzielt werden. An dieser Einigung waren der Bürgermeister von Weißenstadt, die Untere Naturschutzbehörde, die Landwirte und das GeoTeam beteiligt. Es gab Bestandsaufnahmen zur Funktionsfähigkeit der Drainagen, zur Befahrbarkeit...

    Erstellungsdatum:
    03.07.2018

    Logo boden:ständig

    Oberfranken

    mehr 
  • Nachbetrachtung zur Mulchsaat: Landwirte tauschen sich aus


    Zwischenfrüchte spielen eine wichtige Rolle wenn es darum geht, Erosion zu mindern und die Wasseraufnahmefähigkeit des Bodens zu erhöhen. Längere Trockenphasen im Wechsel mit kurzen starken Schauern stellen die Landwirtschaft vor neue Herausforderungen, ebenso unsere Kanäle, Verrohrungen oder Rohrdurchlässe. Vorsorgen ist dringend geraten.
    Besonders vor Maisanbau leisten Zwischenfrüchte dabei wichtige Dienste, wenn es darum geht, den Wasserabfluss...

    Erstellungsdatum:
    03.07.2018

    Logo boden:ständig

    Oberpfalz

    mehr 
  • Zwischenfrucht vor Kartoffeln – wie hat es geklappt?

    Besonders bei Kartoffeln scheint es bisher noch schwierig zu sein, Zwischenfrüchte und Mulchsaat als bodenschonende Bewirtschaftungstechniken anzuwenden. Dabei wäre es hier besonders wichtig.
    Das betonte auch Johannes Hebauer, Behördenleiter des Landwirtschaftsamtes Regensburg, bei seiner Begrüßung zum Mulchsaat-Tag am 05.06.2018 in Petzkofen, zu dem das Amt in Kooperation mit dem Landschaftspflegeverband Regensburg, dem Erzeugerring Oberpfalz und...

    Erstellungsdatum:
    02.07.2018

    Logo boden:ständig

    Oberpfalz

    mehr 
Das Infoportal LAND wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG    Ländliche Entwicklung in Bayern