Nachrichten

Nach Autor

Nach Regierungsbezirk

Zeitraum eingrenzen

  • Steckrübe ist Gemüse des Jahres 2018

    Der VEN (Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt) hat die Steckrübe zum “Gemüse des Jahres 2018″ gewählt. Möchten Sie die Steckrübe kennenlernen? Zum Amberger Krüglmarkt am 28./29.04.18 bringen wir Jungpflanzen mit, die Sie in Ihrem Garten zu Rüben heranziehen können. Für Steckrüben-Experimente in der Küche stellen wir Ihnen hier ein erprobtes Rezept zur Verfügung: Steckenrüben-Gratin – Rezept für 4 Personen 2 Steckrüben / ca. 1200g 2...

    Erstellungsdatum:
    28.04.2018

    Logo Öko-Modellregionen

    mehr 
  • Biber am Weißenstädter See staut Hirtenbach auf!

    Aus Sicht des boden:ständig-Projektes im Einzugsgebiet des Weißenstädter Sees zur Vermeidung von Phosphateinträgen ist der Aufstau des zweitgrößten Zuflusses, des Hirtenbaches, durch einen Biber eine gute Nachricht. Er hat mit dieser Maßnahme einen „natürlichen“ Rückhalt für partikulär gebundene Sedimente geschaffen. Die Stauhöhe beträgt beträchtliche 80 cm! Der Rückstau im Bachbett führt allerdings dazu, dass die Drainagenabläufe der...

    Erstellungsdatum:
    27.04.2018

    Logo boden:ständig

    Oberfranken

    mehr 
  • Topinambur pflanzen für die Artenvielfalt und mitmachen beim Fotowettbewerb

    „Topinambur pflanzen und einen Beitrag zur Biodiversität leisten!“ Zum Start dieser Aktion trafen sich die Projektmanager der Öko-Modellregion Steinwald mit dem Obst- und Gartenbauverein Ebnath und Bürgermeister Manfred Kratzer am Ortsausgang Ebnaths Richtung Fuhrmannsreuth und legten ein kleines Feld Topinambur an. Für die Steinwälder Bürger gibt es ab nächster Woche an einigen Abholstellen die Knollen zum Mitnehmen für den eigenen Garten samt...

    Erstellungsdatum:
    26.04.2018

    Logo Öko-Modellregionen

    mehr 
  • Vernetzungstreffen der (Ober)Allgäuer Bio-Imker

    Der Kreisverband Imker Oberallgäu lud alle Bio-Imker*innen und der an Bio-Imkerei Interessierten zu einem ersten Vernetzungstreffen ein. Das Treffen fand am Mittwoch, 25. April im Grünen Zentrum Immenstadt statt und wurde durch die Öko-Modellregion Oberallgäu-Kempten unterstützt. Nach dem gegenseitigen Kennenlernen standen Wünsche und Ziele für einen Arbeitskreis Bio-Imkerei, wie z.B. Weiterbildung, gemeinsame Vermarktung sowie mögliche...

    Erstellungsdatum:
    25.04.2018

    Logo Öko-Modellregionen

    mehr 
  • Die Becherpflanze "Durchwachsene Silphie" startet

    Etwa vor einem Jahr und im vergangenen Herbst wurde hierzu der Grundstein gelegt

    Vor gut einem Jahr wurde die "Durchwachsene Silphie" gemeinsam mit Mais in Egglham ausgesät. Unter dem Schutzmantel des Silomais konnten sich die Becherpflanze entwickeln. Gleichzeitig konnte noch im Aussaatjahr der Mais siliert werden, so dass keine großen Ertragsausfälle hingenommen werden mussten. Heuer tritt die "Durchwachsene Silphie" aus dem Schatten ihrer Deckfrucht Silomais hervor, kann hochwachsen und im frühen Herbst zum ersten Mal...

    Erstellungsdatum:
    25.04.2018

    Logo boden:ständig

    Niederbayern

    mehr 
  • Nur Gewinner beim neuen Öko-Getreidelager Ministerin in der Mussenmühle

    Beispielhafte Kooperation zwischen Ökomodellregion, Betrieben und Landwirten Tacherting-Teisendorf-Nussdorf - „Das Öko-Getreidelager Musenmühle in Tacherting ist ein echter Meilenstein für unsere Ökomodellregion“, sagte Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber bei der Vorstellung dieses Projektes der Ökomodellregion Waginger See-Rupertiwinkel. Alle Beteiligten - drei heimische Unternehmen und Bio-Pioniere, die Eigentümerfamilie Huber und an die...

    Erstellungsdatum:
    24.04.2018

    Logo Öko-Modellregionen

    mehr 
  • Regionale Bioprodukte auf die Teller

    „Biowirtenetzwerk“ der Ökomodellregion Waginger See-Rupertiwinkel vorgestellt Teisendorf - „Für uns als kleine Nebenerwerbler ist diese Ökomodellregion eine wunderbare Erfolgsgeschichte“, sagte der Landwirt Hans Koch aus Holzhausen bei Teisendorf. Viele kleine Biodirektvermarkter wie Koch stellen nur ein einzelnes Produkt her, wie Biokalbfleisch – im Falle von Koch – oder Biosonnenblumenöl. Der Zukunft dieser Höfe dient das neu geschaffene...

    Erstellungsdatum:
    24.04.2018

    Logo Öko-Modellregionen

    mehr 
  • Paradies für Tier und Mensch

    Sonnenschein und sommerliche Temperaturen bildeten den geradezu idealen Rahmen eines informativen Frühlingsspaziergangs über den Streuobstanger der Familie von Dr. Lutz Hilgert. Ziel dieses kostenfreien Flurgangs, der ca. 50 Teilnehmer aller Altersklassen und damit deutlich mehr als erwartet, anlockte, waren die bunten Frühlingsblüher unter den von Sträuchern geschützten Streuobstbäumen des Anwesens. Unterstützt von der Kreisfachberatungsstelle...

    Erstellungsdatum:
    21.04.2018

    Logo Öko-Modellregionen

    mehr 
  • Ökomodellregion: Förderung drei weitere Jahre

    Landwirtschaftministerin Kaniber besichtigt drei Kooperationsprojekte Teisendorf/Waging/Tacherting – Offene Türen rannten die zahlreichen Aktiven der Ökomodellregion Waginger See-Rupertiwinkel bei der neuen Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber ein: Anlässlich der Vorstellung von drei neuen Kooperationsprojekten berichtete diese, dass sie die Förderung des Managements in den Ökomodellregionen um drei weitere Jahre verlängert habe. Darüber...

    Erstellungsdatum:
    21.04.2018

    Logo Öko-Modellregionen

    mehr 
  • „Echter Zugewinn für Direktvermarkter“

    „Echter Zugewinn für Direktvermarkter“

    Am städtischen Schlachthof in Laufen ist künftig eine zertifizierte Biozerlegung möglich Laufen – Der Städtische Schlachthof Laufen wurde biozertifiziert – ein Meilenstein für die heimischen Erzeuger von Biofleisch. Nach Überreichung der Betriebsgenehmigung des Umwelt- und Verbraucherschutz-Ministeriums durch Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber in Teisendorf steht dem Bio-Zerlegebetrieb in Laufen nichts mehr im Wege.[accordian]...

    Erstellungsdatum:
    20.04.2018

    Logo Öko-Modellregionen

    Oberbayern

    mehr 
  • Neuwahl der Steuerungsgruppe der Öko-Modellregion Oberes Werntal

    Am 18.04.2018 wurde bei der Hauptversammlung der Öko-Modellregion Oberes Werntal die Steuerungsgruppe neu gewählt. Nach der Ergebnisvorstellung der bisherigen Arbeit und dem Ausblick dankte Anna-Katharina Paar der bisherigen Steuerungsgruppe für das Engagement. Da die Akteure sich mit dem Beginn der Öko-Modellregion auf Neues eingelassen und sich aktiv eingebracht haben, konnte das Projektmanagement schnell die Arbeit aufnehmen und gezielt an für...

    Erstellungsdatum:
    18.04.2018

    Logo Öko-Modellregionen

    mehr 
  • SDF-Klosterlangheim - Wechsel im Vorstand

    Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz übernimmt den Vorsitz in der Schule der Dorf- und Flurentwicklung Klosterlangheim
    Herr Dr. Günther Denzler, Bezirkstagspräsident von Oberfranken, hat in der Mitgliederversammlung am 10. April auf eigenen Wunsch den Vorstandsvorsitz niedergelegt. Mehr als zwölf Jahre hat sich Herr Dr. Denzler engagiert für das Wohl des Vereins und für den Seminarbetrieb der Schule eingesetzt. Insbesondere die zeitgemäße,...

    Erstellungsdatum:
    18.04.2018

    Logo Infoportal LAND

    mehr
  • Ackern für den Öko-Landbau

    Corinna Ullrich ist die neue Projektmanagerin der Öko-Modellregion Rhön-Grabfeld. Seit April 2018 sitzt sie als Ansprechpartnerin am Amt für Ernährung. landwirtschaft und Forsten in Bad Neustadt. 17.04.2018: Corinna Ullrich ackert künftig für den Öko-Landbau, aus: Mainpost (PDF)

    Erstellungsdatum:
    17.04.2018

    Logo Öko-Modellregionen

    mehr 
  • Produktion und Ökologie sollen Hand in Hand gehen

    Rückstetten. Ist es möglich, in einer modernen, produktiven Milchwirtschaft auch Rücksicht auf Natur und Umwelt zu nehmen? Dieser Frage gingen mehrere Experten auf Einladung des Landwirtschaftsamtes (AELF) Traunstein und der Ökomodellregion Waginger See-Rupertiwinkel, im Gasthof Helminger in Rückstetten nach. Als Referenten begrüßen konnte der Moderator der Veranstaltung, der Leiter des AELF, Alfons Leitenbacher, Peter Dufter vom Fachzentrum...

    Erstellungsdatum:
    14.04.2018

    Logo Öko-Modellregionen

    mehr 
Das Infoportal LAND wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG    Ländliche Entwicklung in Bayern