Nachrichten

Nach Autor

Nach Regierungsbezirk

Zeitraum eingrenzen

  • Bachaufweitung und Naherholung

    Aufweitung eines monotonen Bachlaufes

    Als ökologische Maßnahme des Dorferneuerungsverfahrens Schlingen II setzte die Teilnehmergemeinschaft Schlingen II die Umgestaltung und Bachaufweitung eines Teilabschnittes des Krumbachs am östlichen Ortsrand von Schlingen um. Ziel ist es den monotonen Bachlauf für Ökologie und Bevölkerung aufzuwerten.

    Erstellungsdatum:
    02.07.2019

    Logo Land.Belebt

    Schwaben

    mehr 
  • Wahre Naturburschen kennenlernen

    Ankündigung: Felderbegehung mit Verkostung in Tengling am 06.07. Taching am See./ Tengling. Sie sind Ökos und Oldies, Trendsetter und Traditionalisten – ursprüngliche Getreidesorten wie Einkorn oder Emmer haben viele Vorteile im Vergleich zu ihren modernen Verwandten. Die Öko-Modellregion Waginger See-Rupertiwinkel kennt gute Gründe, warum die kernigen Kostbarkeiten auf dem Feld und in der Küche jetzt wieder angesagt sind. Daher veranstaltet sie...

    Erstellungsdatum:
    01.07.2019

    Logo Öko-Modellregionen

    Oberbayern

    mehr 
  • DLKG-Förderpreis für sein boden:ständig-Engagement in Kelheim

    Im hohen Norden wird bayerisches Engagement gewürdigt: Auf ihrer Jahrestagung, die dieses Jahr in Rendsburg stattfand, überreichte die Deutsche Landeskulturgesellschaft (DLKG) ihren Förderpreis an den Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V. für sein Engagement in den Kelheimer boden:ständig-Projekten. Er hat mehr als das Machbare getan und engagiert, begeistert und kreativ Betroffene zu Beteiligten gemacht. "Die eindrucksvolle Liste an...

    Erstellungsdatum:
    01.07.2019

    Logo boden:ständig

    mehr 
  • Fest der HeimatUnternehmer am 3. Juli in Waldberg

    Das HERZWERK-Kernteam lädt Sie herzlich zu ihrem Fest der HeimatUnternehmer ein. Dort, in den Stauden, bietet sich DIE Gelegenheit, andere kreative und unternehmerische Menschen und Projekte kennenzulernen, neue Kontakte zu knüpfen und am besten gleich die nächsten Schritte in Ihrem eigenen HeimatUnternehmen anzugehen. Wenn Sie also den schwäbischen Beginn der bayernweiten Initiative erleben möchten, ist das Fest der HeimatUnternehmer der ideale...

    Erstellungsdatum:
    28.06.2019

    Logo HeimatUnternehmen

    Schwaben

    mehr 
  • boden:ständig-Preis 2019 - aktuelle Infos

    So viele boden:ständige Menschen! Da hat die Jury noch gut zu tun...Hiermit möchten wir Sie auf dem laufenden halten wie es weitergeht in Sachen boden:ständig-Preis 2019.
    Klicken Sie auf den Titel der Nachricht, um mehr zu erfahren.

    Erstellungsdatum:
    28.06.2019

    Logo boden:ständig

    mehr 
  • Aktueller Newsletter Juli/August 2019

    Freuen Sie sich wieder auf zahlreiche interessante Veranstaltungen im Raum Unterfranken. Newsletter der unterfränkischen Öko-Modellregionen Juli-August 2019

    Erstellungsdatum:
    27.06.2019

    Logo Öko-Modellregionen

    Unterfranken

    mehr 
  • Gute Gründe für den Einsatz von Bio-Lebensmitteln

    Sie haben Fragen zum Einsatz von bio-regionalen Produkten? Zur Bio-Zertifizierung? Zu Bezugsquellen? Verschaffen Sie sich einen ersten Überblick im Projekt „Bio von hier?! – Bezugsquellen“ oder melden Sie sich gerne bei Ihrer Projektmanagerin, Anna-Katharina Paar Gute Gründe und erste Informationen für den Einsatz von Biolebensmittel in Einrichtungen

    • Vorurteile und Missverständnisse beim Einsatz von Bioprodukten Bio zu teuer, zu aufwändig – stimmt...

    Erstellungsdatum:
    27.06.2019

    Logo Öko-Modellregionen

    mehr 
  • Das 1. Bio-Bier aus dem Naturpark Westliche Wälder

    Das Feschtbier vom Stadelbrauer wird extra für die Genossenschaft Herzstück Horgau gebraut. Der Handwerks-Brauer ist ca. 3 km vom Herzstück Horgau entfernt. Damit ist ein Traum für die Genossen in Erfüllung gegangen.
    Ein eigenes bioregionales Bier aus der direkten Umgebung!Gebraut wird es von Anton Rittel aus Adelsried, dem „Stadelbrauer“. Anton beschreibt sein Bier so: „Es wird ein süffiges, vollmundiges Bier mit einer Stammwürze von etwa 13...

    Erstellungsdatum:
    27.06.2019

    Logo HeimatUnternehmen

    Schwaben

    mehr 
  • Tante Emma und mehr ...

    20 interessierte Teilnehmer*innen aus ganz Bayern informierten sich kürzlich in der Schule der Dorf- und Landentwicklung Thierhaupten, um alle Fragen rund um die Nahversorgung. Wichtig sei, so Architektin Barbara Hummel, immer den gesamten Ort und seine Potentiale im Blick zu haben." Das Dorf lebt von der Mitte aus“, so die Aussage der Architektin und deshalb soll der Fokus auf einer ansprechenden Architektur liegen. Es gilt, immer Flächen zu...

    Erstellungsdatum:
    27.06.2019

    Logo SDL Thierhaupten

    mehr 
  • Ökolandbau in der Schule

    Unsere Kinder sind die Gestalter der Zukunft. Sie werden mit ihrem (Konsum-) Verhalten, aber auch mit Ihren Ideen und Vorstellungen von Leben unsere Gesellschaft gestalten. Das Verständnis für die ökologischen Zusammenhänge unserer Natur, für die Prozesse der Lebensmittelproduktion das Wissen und Verständnis für die Ökologische Landwirtschaft fallen nicht vom Himmel. Auch wenn die künftigen Generationen von sich aus einen nachhaltigeren Umgang...

    Erstellungsdatum:
    26.06.2019

    Logo Öko-Modellregionen

    mehr 
  • Workshop „Landwirtschaft und Naturschützer“

    Viel Zeit nahm sich Herr Dr. André Maslo von der Ökologischen Bildungsstätte Oberfranken in Mitwitz für den Workshop „Landwirtschaft und Naturschützer“ am 5. Juni 2019. Eingeladen hatte die Teilnehmergemeinschaft Oberleiterbach mit Unterstützung vom Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken.

    Erstellungsdatum:
    26.06.2019

    Logo Land.Belebt

    Oberfranken

    mehr 
  • Rundumblick Ökolandbau

    Um die geballte Kompetenz im Bereich Umstellung auf Ökolandbau zu hören kamen Betriebsleiter aus der Umgebung in Theilheim zusammen. An einem Nachmittag erhielten sie einen Überblick über Anbau, Absatz und die verschiedenen Institutionen im Ökolandbau. Zunächst stellten die Fachberater Manfred Weller (Bioland), Udo Rumpel (Naturland) und Christian Schmitz (Biokreis), jeweils ihre Anbauverbände vor. Ökolandbau jahrzehntelang praktiziert -...

    Erstellungsdatum:
    25.06.2019

    Logo Öko-Modellregionen

    Unterfranken

    mehr 
  • Alte Gräben zuschütten kann beleben

    Die Renaturierung des Dattenhauser Rieds hat Vorbildcharakter

    Im Dattenhauser Ried im schwäbischen Landkreis Dillingen geht ohne Gummistiefel nichts. Denn wenige Jahre nach den ersten Renaturierungsmaßnahmen sind große Flächen wieder vernässt und das Niedermoor ist zum Lebensraum für die dafür typische Pflanzen- und Tierwelt geworden. Viele Jahre hatte es nach einer ganz anderen Entwicklung ausgesehen, doch in der Flurneuordnung gelang es, das Moor vor dem Sterben zu bewahren. Dafür mussten viele Gräben...

    Erstellungsdatum:
    24.06.2019

    Logo Land.Belebt

    Schwaben

    mehr 
  • Erosionsschutz im Kartoffelbau

    Herbstdämme mit Mulchsaat begrünen

    Etwa 50 Landwirte informierten sich bei der Felderbegehung in Hellkofen über erosionsmindernde Bewirtschaftung im Kartoffelbau. Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Regensburg (AELF) hatte in Zusammenarbeit mit dem Landschaftspflegeverband Regensburg e. V. (LPV) eingeladen, um vor Ort zu diskutieren, wie man bei der Bestellung der Felder mehr Boden- und Wasserrückhalt erreichen kann.

    Durch die Veränderung des Klimas gewinnt der...

    Erstellungsdatum:
    24.06.2019

    Logo boden:ständig

    mehr 
  • "Sehen, was möglich ist"

    Ein Mix aus Solarenergie und Speicher fürs Eigenheim

    Bertram Pelka aus Oberhaid nutzt einen Mix aus Solarwärmeanlagen, Linearspiegel, Eisspeicher, Wärmepumpe und Photovoltaikanlage, um möglichst viel umweltfreundliche Energie für sein Eigenheim zu nutzen.

    Erstellungsdatum:
    19.06.2019

    Logo Infoportal LAND

    Oberfranken

    mehr
Das Infoportal LAND wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG    Ländliche Entwicklung in Bayern