Projekte

Nach Autor

Nach Regierungsbezirk

Nach Thema

  • BEO – Blüten : Eiweiß : Öle

    Der Bedarf an heimischem Eiweiß und Pflanzenöl steigt. Daher sollte man die Vielfalt heimischer Öl- und Proteinpflanzen nutzen. Denn genau diese Pflanzen können eine durchgängige Blütenpracht ermöglichen. Mit der Ölfrucht Leindotter wird eine heimische Öl- und Eiweißpflanze in der Region etabliert. Da der Leindotter in der Blüte zeitlich auf den Raps folgt, verlängert er die Zeitspanne für eine ergiebige Bienen- und Insektenweide. Damit ist der...

    Datum:
    19.05.2017

    Logo Öko-Modellregionen
    • Oberpfalz
    mehr 
  • Bio-regionale Genossenschaft Oberpfalz eG

    Moderne Strukturen schaffen – Bio-Qualität sichern - Synergien fördern Ein modernes Lager bietet Antworten auf viele Fragen und erlaubt neue Entwicklungsschritte und gute Zukunftsperspektiven! Es bietet den Landwirten die Möglichkeit, ihre Felderzeugnisse direkt nach der Ernte aufbereiten und lagern zu können und somit die hochwertige Qualität ihrer Produkte zu erhalten. Für Verarbeiter bietet das Lager die Möglichkeit, die Waren ihrer Zulieferer...

    Datum:
    19.05.2017

    Logo Öko-Modellregionen
    • Oberpfalz
    mehr 
  • Bio in Kommunen

    Neben den landwirtschaftlich orientierten Projekten soll auch die Zusammenarbeit mit den Kommunen weiter ausgebaut werden. Der einstimmige Beschluss des Marktrates Postbauer-Heng sieht die Einführung eines Bio-Anteils von 10 % in der Gemeinschaftsverpflegung in einem Zeitrahmen von 5 Jahren vor. Die Gemeinde kooperiert in diesem Zusammenhang mit der Öko-Modellregion Lkr. Neumarkt i.d.OPf. Als erster Schritt wurde seitens der Öko-Modellregion im...

    Datum:
    18.05.2017

    Logo Öko-Modellregionen
    • Oberpfalz
    mehr 
  • Aktionsbündnis „Neumarkt blüht“ – Mehr Blüten für Bienen, Hummeln und Co.

    Ein Aktionsbündnis engagiert sich für mehr Blüten im Raum Neumarkt. Hintergrund ist die Verarmung an Blühflächen, hervorgerufen durch Veränderungen in der Landnutzung, die immer mehr Blütenbesuchern die Nahrungssuche erschwert. Öffentliche Flächen und Gärten aber auch Felder und Wiesen liefern Insekten immer weniger geeignete Nahrungsquellen. Wissenschaft und Naturschutz sind sich der Problematik seit Langem bewusst und warnen vor den Folgen, die...

    Datum:
    17.05.2017

    Logo Öko-Modellregionen
    • Oberpfalz
    mehr 
  • Windach - der besondere Schlossmarkt

    Windach - der besondere Dorfladen

    Die Gemeinde Windach liegt im Landkreis Landsberg a. Lech und hat c.2700 Einwohner. 2007 kündigte der seinerzeitige Betreiber des einzigen Lebensmittelmarkts im Ort an, den Laden im Laufe des Jahres 2008 wegen des Eintritts in den Ruhestand aufgeben zu wollen. Die Suche nach einem Nachfolger seitens der Gemeinde blieb erfolglos. Den großen Filialisten war der Laden mit rd. 340 m² Verkaufsfläche zu klein. Die Gemeinde beschloss die Aufstellung...

    Datum:
    16.05.2017

    Logo Infoportal LAND
    mehr
  • Schleching und das Ökomodell Achental

    Gesunder Lebensraum - Herausforderung für uns alle

    Die Gemeinde Schleching hat über 1750 Einwohner und liegt im Landkreis Traunstein in Oberbayern. Die Gemeinde befindet sich in der einmaligen Berglandschaft zwischen Chiemsee und Chiemgauer Alpen. Ein wichtiger Wirtschaftszweig für die Gemeinde ist der Tourismus. Besonders die kleinstrukturierte Landwirtschaft ist auf das Zusatzeinkommen durch Gäste angewiesen. Seit Mitte der 90er Jahre verzeichnete die Gemeinde rückläufige Übernachtungszahlen....

    Datum:
    11.05.2017

    Logo Infoportal LAND
    mehr
  • Unser täglich Brot: Boden, Grundwasser, Klima und Artenvielfalt bewahren

    Unser täglich Brot wächst im Amberg-Sulzbacher Land. Zum Beispiel in Heinzhof, auf den Feldern von Hubert Lautenschlager. Dort wächst Dinkel für das Bio-Dinkelbrot und -Gebäck der Bäckerei Kredler (Gebenbach) und das Bio-Holzofenbrot der Bäckerei Übler. Möchten Sie Ihrem Brot schonmal beim Wachsen zuschauen? Wir bieten Feldbegehungen und naturkundliche Spaziergänge an, bei denen Sie mehr erfahren können über das Getreide, Frauen-Spiegel &...

    Datum:
    10.05.2017

    Logo Öko-Modellregionen
    • Oberpfalz
    mehr 
  • Merkendorf - Energieregion

    "Fit for Future"

    Die Stadt Merkendorf im Landkreis Ansbach ist mit seinen etwa 2700 Einwohnern und der kommunalen Allianz "Altmühl-Mönchswald-Region" das Tor zum Fränkischen Seenland. Durch den Strukturwandel in der Landwirtschaft verlor der traditionelle Krautanbau an Bedeutung. Politik und Wirtschaft suchten gemeinsam Zukunftsperspektiven im Bereich "Regenerative Energien". Aus einem zunächst einfachen Gewerbegebiet mit einem Hersteller für Biogasanlagen...

    Datum:
    09.05.2017

    Logo Infoportal LAND
    mehr
  • Getreidelagerung: Möglichkeiten und Perspektiven

    Vor allem in der konventionellen Landwirtschaft liefern die meisten Bäuerinnen und Bauern ihr Getreide direkt nach Ernte ab – entweder an Lagerhäuser oder direkt an verarbeitende Betriebe. Diese „Abliefermentalität“ funktioniert im Biolandbau aber nur bedingt und viele Neubiobetriebe werden mit der Umstellung auf Bio erstmals auch mit dem Thema Getreidelagerung konfrontiert. Vor allem die Eigenvermarktung oder Vermarktungsprojekte, wie z.B. die...

    Datum:
    26.04.2017

    Logo Öko-Modellregionen
    • Oberbayern
    mehr 
  • Wertschöpfungspartnerschaften

    Geflügel schlachten in Nordbayern – wir arbeiten an der Umsetzung Wir möchten gemeinsam mit Erzeugern und Verarbeitern einen transparenten Geflügelschlachthof mit hohem Tierwohlstandard für Nordbayern realisieren und dadurch
    • den regionalen ökologischen Landbau für Erzeuger- und Verarbeiterbetriebe stärken
    • Absatzmöglichkeiten für die heimischen Landwirte schaffen
    • kurze Transportwege für das Lebend-Geflügel gewährleisten
    • Lebensmittel erzeugen, die...

    Datum:
    23.04.2017

    Logo Öko-Modellregionen
    • Mittelfranken
    mehr 
  • Wallerfing

    Im Projektgebiet treten die typischen Probleme des Tertiärhügellandes auf: Die Kombination aus fruchtbaren Ackerböden und Kuppen- bzw. Hanglagen mit Lößüberdeckungen bedingt ein hohes Bodenabtragsrisiko. Abschwemmungen von Boden, Dünge- und Pflanzenschutzmitteln aus einem vorwiegend ackerbaulich genutzten Gebiet belasten die Fließgewässer. Ein Teil des Wegenetzes entspricht nicht mehr den landwirtschaftlichen Erfordernissen. Manche Wege wirken...

    Datum:
    03.04.2017

    Logo boden:ständig
    mehr 
  • Boden stärken = Klima schützen

    Wer auf seinem Betrieb nachhaltig arbeiten will, der muss an den Boden denken. Für alle Biobäuerinnen und Biobauern ist der Boden Ausgangspunkt für eine erfolgreiche Landbewirtschaftung. Passt der Boden nicht, wird man als Biobäuerin und Biobauer nicht froh. So nehmen dort, wo der Boden verdichtet ist, Problemunkräuter überhand. Fehlen wichtige Nährstoffe, können die Pflanzen nicht ordentlich wachsen, so dass am Ende Erntemenge und Erntequalität...

    Datum:
    28.03.2017

    Logo Öko-Modellregionen
    • Oberbayern
    mehr 
  • Lernort Bauernhof: Natur und Ökolandbau be.greifen

    Wie kommt der Hafer in mein Müsli? Müslitüte im Laden kaufen, in meine Schüssel schütten und fertig? Das stimmt. Wir wollen es aber genauer wissen. Wir machen uns deshalb auf den Weg und gehen dorthin, wo das Müsli seinen Anfang nimmt: auf den Bauernhof. Dort wird nämlich der Hafer, den wir für das Müsli brauchen, angebaut. Hierzu gehen wir zu Rainer Hundmeyer in Kagen bei Buchbach. Er ist ein Bauer, der gerade auf Bio umgestellt hat. Seine...

    Datum:
    28.03.2017

    Logo Öko-Modellregionen
    • Oberbayern
    mehr 
  • Bewusstsein.bilden: Landwirtschaft erfahren und genießen

    Der Bevölkerung soll der Wert des heimischen, saisonalen und biologischen Essens vermittelt werden. Durch den Regionalladen in Buchbach wird hier auf breiter Ebene für die Bedeutung kleiner und regionaler Strukturen sensibilisiert. Kochaktionen wie das „Flüchtlingskochen“ starteten in 2015 und sollen weitergeführt und entwickelt werden. Menschen der Region, die sich hier einbringen möchten mit ihren Kochkünsten, sind herzlich willkommen. Die...

    Datum:
    28.03.2017

    Logo Öko-Modellregionen
    • Oberbayern
    mehr 
  • Arracher Bach

    Eine Untersuchung im Auftrag des Landschaftspflege-verbands Regensburg zur Gewässergüte im „Höllbachsystem“ aus 2014 war Auslöser für die Suche nach Lösungsansätzen zur Verringerung von Erosion, Überschwemmungen und diffusen Nährstoffeinträgen im Einzugsgebiet. Nach mehrstufigen Abstimmungsgesprächen stellte sich heraus, dass am Arracher Bach im Umfeld von Erpfenzell besonderer Handlungsbedarf besteht. Zum einen sind die Fließgewässer bei...

    Datum:
    22.03.2017

    Logo boden:ständig
    mehr 
Das Infoportal LAND wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG    Ländliche Entwicklung in Bayern