Projekte

Nach Autor

Nach Regierungsbezirk

Nach Thema

  • Mehr Artenvielfalt im Würzburger Westen

    Die Allianz Waldsassengau möchte ein blühendes Zeichen gegen das Insektensterben setzen! Daher haben die dreizehn Bürgermeister/innen des westlichen Landkreises Würzburg einen Zuschuss zur Anlage von Blühstreifen beschlossen. Darüber hinaus gewährte die Allianz einen weiteren Zuschuss, der zur ökologischen Aufwertung von Erosions- und Gewässerschutzstreifen dienen soll. Verantwortlich für den zielführenden Einsatz dieses Zuschusses ist das AELF...

    Datum:
    18.08.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    • Unterfranken
    mehr 
  • Frisch verlinkt!

    Links zu Akteuren und Bio-Bezugsquellen in der Region: Allianz Waldsassengau - www.allianz-waldsassengau.de Verbraucher-Erzeuger-Gemeinschaft Würzburg - https://veg-wuerzburg.de/ Main-Streuobst-Bienen eG - http://www.streuobst-bienen.de/cms/ Main Schmecker Produkte - www.main-schmecker.de Bioland-Betrieb Schwab/Remlinger Rüben - www.remlinger-rueben.de Bioland-Betrieb Rappelt-Fiederling - www.biohof-helmstadt.de Bioland-Betrieb Kraus-Egbers - ...

    Datum:
    18.08.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    • Unterfranken
    mehr 
  • Kräuterregion Leitzachtal

    KräuterKraftNatur - Unser Leitzachtal Mit Herbaria hat die Öko-Modellregion Miesbacher Oberland einen erfolgreichen Bioverarbeiter in der Region. Herbaria möchte im Rahmen der Öko-Modellregion ein Leitzachtaler Kräutersalz sowie Kräutertees entwickeln und auf den Markt bringen. Der Vertrieb soll an die heimischen Tourismusbetriebe, aber auch überregional erfolgen. Touristisch soll die Anlage von Schaugärten das Thema Kräuter in die Region tragen....

    Datum:
    16.08.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    • Oberbayern
    mehr 
  • Mehr Blühflächen – ein Engagement der Kommunen!

    Obwohl Bienen von großer Bedeutung für die Natur und die Bestäubung von Obstbäumen sind, leiden viele Völker ab dem Sommer wegen Blütenmangel schon an Hunger. Ursache sind fehlende blühende Trachtpflanzen (Blumenwiesen, Randstreifen und Ackerwildkräuter). Auch sind viele Blumen des Hausgartens nicht für Bienen geeignet (z.B. gefüllte Blüten). Deshalb soll durch ein den ganzen Landkreis durchziehendes Projekt eine größere Blütenvielfalt geschaffen...

    Datum:
    14.08.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    • Oberbayern
    mehr 
  • Regionale Netzwerke und Kooperationen

    Bäcker Müller sucht dringend nach Emmer. Nicht weit von ihm entfernt hat der Ökolandwirt Sepp Brunner erste Versuche mit Emmer gemacht und sucht einen Abnehmer. Hajo Krum züchtet Limousinrinder. Gerne würde er seine Mutterkuhherde vergrößern und die Absetzer - das sind die Jungtiere, die einige Monate nach ihrer Geburt von den Müttern entwöhnt sind - verkaufen. In der Nachbargemeinde möchte ein Nebenerwerbslandwirt auf Bio umstellen und Absetzer...

    Datum:
    20.07.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    • Niederbayern
    mehr 
  • Aufbau regionaler Wertschöpfungsketten

    Küchenleiterin Marlene Huber möchte gerne hochwertige regionale Weiderind-Produkte verwenden. Nicht weit von ihr entfernt hat der Ökolandwirt Sepp Brunner erste Erfolge bei der Aufzucht einer extensiven Mutterkuhherde und sucht Abnehmerbetriebe. Milchbauer Jakob Zeiser möchte eine Zapfstation zum Direktverkauf seiner Bio-Milch am Hof installieren, einen Hof weiter hat Maria Leitner ebenfalls die Idee, Bio-Eier, selbstgemachte Teig- und...

    Datum:
    18.07.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    mehr 
  • Markt Stadtlauringen - Raum für Vertrautes, Offenheit für Neues

    Der Markt Stadtlauringen liegt ganz im Norden des Landkreises Schweinfurt in Unterfranken. Die Gemeinde hat gut 4.000 Einwohner, 10 Ortsteile und befindet sich 20 km vom Oberzentrum Schweinfurt entfernt. Auf dem Gebiet der Marktgemeinde liegen sowohl die höchste Erhebung des Landkreises Schweinfurt, als auch der Ellertshäuser See, größter See Unterfrankens. Zudem hat der Dichter, Gelehrte und Orientalist Friedrich Rückert zehn Jahre seines Lebens...

    Datum:
    06.07.2016

    Logo Infoportal LAND
    • Unterfranken
    mehr
  • Ökoapfelsaft aus dem Ilzer Land/Streuobstpflanzaktion

    Mitmachen bei der Obstbaumpflanzaktion Ilzer Land Die Ökomodellregion Ilzer Land startet in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Bayerischer Wald eine Obstbaumpflanzaktion. Die Pflanzung soll im Herbst 2017 stattfinden und wird im Rahmen des Naturparkprogrammes gefördert. Wenn Sie eine frei liegende und extensiv bewirtschaftete Wiese haben (kein eingezäunter Privatgarten!) und mindestens 5 Hochstämme von lokalen Sorten pflanzen wollen, dann wenden...

    Datum:
    01.07.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    • Niederbayern
    mehr 
  • Aufbau regionaler Wertschöpfungsketten

    Bäcker Müller sucht dringend nach Emmer. Nicht weit von ihm entfernt hat der Ökolandwirt Sepp Brunner erste Versuche mit Emmer gemacht und sucht einen Abnehmer. Hajo Krum züchtet Limousinrinder. Gerne würde er seine Mutterkuhherde vergrößern und die Absetzer - das sind die Jungtiere, die einige Monate nach ihrer Geburt von den Müttern entwöhnt sind - verkaufen. In der Nachbargemeinde möchte ein Nebenerwerbslandwirt auf Bio umstellen und Absetzer...

    Datum:
    01.07.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    • Unterfranken
    mehr 
  • Wertschätzungskampagne für Obstbäume unserer Region

    Traditionell waren die meisten Höfe von Streuobstwiesen umgeben, in manchen Regionen gehörte der daraus gewonnene Most oder Apfelwein zur Grundversorgung. Übers Jahr wurden Kirschen, Aprikosen, Birnen, Zwetschgen und Äpfel geerntet und zu Marmeladen, Kompott und Saft verarbeitet. Seit den 60er Jahren haben die Bestände kaum noch einen wirtschaftlichen Wert. In den Siebzigern, als der Fortschrittsglaube seinen Höhepunkt erreicht hatte, galt...

    Datum:
    01.07.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    • Unterfranken
    mehr 
  • Seßlach - grenzenlos im Rodachtal

    Kleinod des Coburger Landes

    Die mittelalterliche Kleinstadt Seßlach hat mit seinen 14 Ortsteilen knapp 4100 Einwohner. Seßlach befindet sich im Landkreis Coburg in Oberfranken. Mit seiner vollständig erhaltenen Wehrbefestigungsanlage und den vielen historischen Gebäuden und Fachwerkhäusern verfügt Seßlach über ein geschlossenes, dicht bebautes, historisches Ensemble. Wie in allen fränkischen Städten gab es auch in Seßlach eine extreme Besitzzersplitterung und komplizierte...

    Datum:
    01.07.2016

    Logo Infoportal LAND
    mehr
  • Entwicklungsperspektive Ökolandbau

    Unter dem Motto "Perspektive Ökolandbau" widmete sich die Öko-Modellregion in diesem Jahr dem Thema Milchziegenhaltung im Oberallgäu. Gemeinsam mit dem AELF Kempten veranstalteten wir dazu am 10.11.2017 einen Praxisworkshop im Grünen Zentrum Kempten. Rund 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer informierten sich über die Erzeugung und Vermarktung von Bio-Ziegenmilch.

    Datum:
    29.06.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    • Schwaben
    mehr 
  • Diversifizierungsbörse

    Wie kann es gelingen, jungen Menschen den Einstieg in die Landwirtschaft zu ermöglichen? Wie können wir in der Region wieder mehr Gemüse anbauen und den Versorgungsgrad aus der Region erhöhen?

    Datum:
    29.06.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    • Schwaben
    mehr 
  • Entwicklungsperspektive Ökolandbau

    Ist der ökologische Landbau eine lohnenswerte Perspektive für mich? Was muss ich an meinem Stall ändern? Wie schaut eine Zertifizierung aus? Wer nimmt mir meine Erzeugnisse ab? Wie wird der Boden im Ökolandbau bearbeitet? Die Auszeichnung als Öko-Modellregion hat für viele Seiten Vorteile: Die geförderte Stelle ermöglicht auch für die Betriebe in der Modellregion eine „moralische“ Begleitung bei der Umstellungsentscheidung wie auch während der...

    Datum:
    20.06.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    • Niederbayern
    mehr 
  • BioRegio für die Kita

    In deutschen Kitas essen etwa 1,8 Millionen Kinder zu Mittag. Leider stehen Kosten, Bequemlichkeit, Zeitdruck, Unwissenheit häufig mehr im Blickpunkt mancher Eltern als eine gesunde Ernährung der Kinder. Mitgebrachte Snacks sind meist sehr ungesund: süß, fettig, gekauft. Da werden süße Marmelade- oder Nutellaweißbrote ausgepackt, Feritgjoghurts und andere zuckerreiche Milchprodukte. Dazu gibt es gesüßte Säfte, Tees und Limonaden. Dabei würde...

    Datum:
    18.06.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    • Unterfranken
    mehr 
Das Infoportal LAND wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG    Ländliche Entwicklung in Bayern