Projekte

Nach Autor

Nach Regierungsbezirk

Nach Thema

  • Dorfladen Hofstädten

    Eigeninitiative statt Unterversorgung

    Hofstädten gehört mit seinen rund 520 Einwohnern zur Gemeinde Schöllkrippen und liegt im Landkreis Aschaffenburg in Unterfranken.
    Seit nunmehr über 30 Jahren gab es im Dorf keine Einkaufsmöglichkeit mehr. Die Hofstädtener mussten in umliegende Ortschaften ausweichen oder versorgten sich bei mobilen Händlern. Im Zuge der Dorferneuerung entstand daher auch frühzeitig der Wunsch nach einer Einkaufsmöglichkeit im Ort. Der Besuch des Seminars „Tante...

    Datum:
    25.06.2015

    Logo Infoportal LAND
    mehr
  • FLEXIBUS - die U-Bahn für den ländlichen Raum

    Der "Flexibus"ist ein flexibles und bedarfsorientiertes Personenbeförderungssystem, das 2009 in der Stadt Krumbach, Schwaben, (12.478 EW und VG Krumbach, 6 Gemeinden mit ca. 6.075 EW) im Landkreis Günzburg (34 Gemeinden mit 120.696 EW) als Ergänzung zum Linienverkehr eingeführt wurde. Der Flexibus wurde schrittweise im gesamten Landkreis Günzburg eingeführt. Seit 2012 wird das Modellprojekt durch das Bayerische Wirtschaftsministerium gefördert.

    ...

    Datum:
    14.06.2015

    Logo Infoportal LAND
    mehr
  • Altenau - Ein Dorf wird Wirt

    Der kleine Ort Altenau liegt mit seinen 650 Einwohnern im oberbayerischen Alpenvorland in unmittelbarer Nähe zum Ammergebirge. Zusammen mit den beiden Orten Saulgrub und Wurmansau bildet Altenau die Gemeinde Saulgrub im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Wie in vielen anderen bayerischen Gemeinden ist Altenau vom sogenannten „Wirtshaussterben“ betroffen. Die ehemalige Dorfgaststätte „Gasthaus zur Post“, zentral in der Mitte des kleinen Dorfes,...

    Datum:
    01.06.2015

    Logo Infoportal LAND
    mehr
  • Johannesbrunn, Gemeinde Schalkham

    Ohne Kloster is nimma Johannesbrunn

    Die kleine Ortschaft Johannesbrunn ist geprägt vom teilweise sanierten ehemaligen Kloster der Barmherzigen Brüder. Der Ort mit etwa 220 Einwohnern gehört zur Gemeinde Schalkham, Lkr. Landshut in Niederbayern. Im Jahre 1967 wurde das 1861 erbaute Kloster aufgelöst. In der Folge kam es zu etlichen unterschiedlichen Nutzungen. Bis Ende 1996 beherbergte das Kloster bis zu 230 Asylbewerber. Anschließend stand das zwischenzeitlich...

    Datum:
    19.05.2015

    Logo Infoportal LAND
    mehr
  • Bewusstseinsbildung für Verbraucher

    Was macht der Ökolandbau anders? Wie sehen Ökobetriebe aus? Welche Menschen stehen hinter dem Begriff Ökolandbau? Was bewegt diese Menschen? Was unterscheidet regionale Bioprodukte von regionalen konventionellen? Was hat der Ökolandbau mit Naturschutz zu tun? Schmeckt bio anders? Wie steht es um das Bewusstsein des Verbrauchers hinsichtlich kleiner, regionaler Kreisläufe und Produkte aus dem Ökolandbau? Bewusstseinsbildung steht in der...

    Datum:
    21.04.2015

    Logo Öko-Modellregionen
    • Oberpfalz
    mehr 
  • Innovative Produktentwicklung

    Genussvoll und ein wenig ausgefallen sind neue Produkte, die bis Dato in der Öko-Modellregion Steinwald entwickelt wurden und für die, wieder in vielen Einzelgesprächen, in der Umgebung geworben wird. Bio-Rinderburger, Topinamburbrot, Bio-Mohnöl – die Produkte aus der Öko-Modellregion verwöhnen den Gaumen! Projektmitarbeiter Günther Erhardt ist federführend für die Produktentwicklung zuständig und auf der Suche nach Ideen, Netzwerkpartnern und...

    Datum:
    16.04.2015

    Logo Öko-Modellregionen
    • Oberpfalz
    mehr 
  • TAGWERK Biometzgerei – Bäuerlich, handwerklich, tiergerecht, transparent

    In Niederhummel, zwischen Moosburg und Freising, steht der Biohof von Verena Vohburger und Bernhard Renner. Gemeinsam mit Bauern und Verbrauchern errichtete TAGWERK hier eine Bio-Metzgerei. Ein gemeinschaftlich finanziertes Projekt, welches sich mit Respekt dem schwierigen Thema Schlachtung annimmt. Seit der Eröffnung im Juli 2015 hat das Thema eine hohe Aufmerksamkeit in den Medien. Entstanden ist eine gläserne Metzgerei. Hier bekommt der...

    Datum:
    16.04.2015

    Logo Öko-Modellregionen
    • Oberbayern
    mehr 
  • Pottenstein - Wir sind Pottenstein

    Die Stadt Pottenstein liegt in der landschaftlich reizvollen Fränkischen Schweiz im Landkreis Bayreuth, Regierungsbezirk Oberfranken. Das Stadtgebiet Pottenstein gehört zum reich strukturierten Naturraum „Nördliche Frankenalb“, zeigt jedoch mit 35 Ortsteilen und 5350 Einwohnern eine starke Siedlungszersplitterung. Die Gemeinde Pottenstein ist Mitglied der Intergierten Ländlichen Entwicklung Wirtschaftsband A9- Fränkische Schweiz. Um die...

    Datum:
    14.04.2015

    Logo Infoportal LAND
    mehr
  • Aktionsbündnis Oberpfalz - Mittelfranken (AOM)

    Regionalentwicklung heißt Zukunft gestalten

    Das „Aktionsbündnis Oberpfalz – Mittelfranken“ (AOM) wurde 2007 gegründet und ist ein Zusammenschluss von mittlerweile zehn Kommunen aus drei Landkreisen im Südosten der Metropolregion Nürnberg. Aus dem Landkreis Neumarkt i. d. OPf. sind die Städte Berching und Freystadt, die Marktgemeinden Postbauer-Heng und Pyrbaum sowie die Gemeinden Berngau, Deining, Mühlhausen und Sengenthal vertreten. Zwei weitere Mitglieder sind die Gemeinde Burgthann aus...

    Datum:
    02.04.2015

    Logo Infoportal LAND
    mehr
  • Töpen im "Bayerischen Vogtland"

    Wohnen im Grünen ... Arbeiten am Ort

    Die Gemeinde Töpen mit etwa 1160 Einwohnern liegt im bayerischen Vogtland, Landkreis Hof, Oberfranken. Töpen ist bekannt durch den OT Mödlareuth mit dem Deutsch-Deutschen Museum und der Lage direkt an der alten innerdeutschen Grenze. Diese grenznahe Lage am „Drei-Freistaateneck Bayern, Thüringen, Sachsen“ verhinderte über viele Jahre hinweg eine positive Entwicklung. Nach der Wiedervereinigung verbesserte sich die Verkehrssituation durch den...

    Datum:
    02.04.2015

    Logo Infoportal LAND
    mehr
  • Biofleisch

    Weiderinder in Bioqualität sind von allen Verarbeitern gesucht. Heimische Metzger verarbeiten in bewährter handwerklicher Weise das regionale Fleisch, v.a. Rindfleisch. Gerne möchte die Öko-Modellregion aber auch noch weitere Biometzger für die Zusammenarbeit gewinnen. Die Haltung von Mastochsen oder –färsen ist neben der Mutterkuh- und der Pensionsviehhaltung eine interessante Alternative für Betriebe, die aus den verschiedensten Gründen die...

    Datum:
    24.03.2015

    Logo Öko-Modellregionen
    • Oberbayern
    mehr 
  • Regionale Bio-Rindfleischvermarktung

    Seit mittlerweile über dreieinhalb Jahren arbeiten die Projektmitarbeiter der Öko-Modellregion Steinwald am Aufbau einer regionalen Bio-Rindfleischvermarktung. Ein Wunsch der Bio-Bauern im Steinwald war es, eine bessere Vermarktungsmöglichkeit für ihre Bio-Rinder zu erhalten, da diese bisher weite Wege zum nächsten Bio-Schlachthof transportiert werden mussten. Nach dem Motto „aus der Region – für die Region“ arbeiten Bio-Bauern, Öko-Modellregion...

    Datum:
    24.03.2015

    Logo Öko-Modellregionen
    • Oberpfalz
    mehr 
  • Bio-Infrastruktur

    Lange Wege und hohe Transportkosten sollen der Vergangenheit angehören. Das wünschten sich die Bio-Bauern aus dem Steinwald bei einer Auftaktveranstaltung der Öko-Modellregion als wichtiges Umsetzungsprojekt von den Projektmanagern. Fehlende Vermarktungseinrichtungen für Getreide und andere Druschfrüchte oder Bio-Schlachttiere sind außerdem ein Grund, warum sich nur wenige Betriebe in den letzten Jahren trauten auf Bio umzustellen. Das soll sich...

    Datum:
    23.03.2015

    Logo Öko-Modellregionen
    • Oberpfalz
    mehr 
  • Stadt-Land-Vernetzung

    Die Öko-Modellregion Nürnberg, Nürnberger Land und Landkreis Roth ist die größte ihrer Art in Bayern. Damit sind besondere Chancen, aber auch besondere Herausforderungen verbunden. Hier sollen Gemeinden die Möglichkeit bekommen, sich darzustellen und zu vernetzen. Die Region will sichtbar machen, was sie als Öko-Modellregion schon heute zu bieten hat. Und gemeinsam mit anderen Menschen Neues auf den Weg bringen. Gemeinsam mit interessierten...

    Datum:
    22.03.2015

    Logo Öko-Modellregionen
    • Mittelfranken
    mehr 
  • Streuobst – Initiative für ein blühendes Land

    „Was man erhalten möchte, muss man essen”, lautet ein Motto des Slow Food Gründers Carlo Petrini. Das gilt insbesondere für alte Kultursorten und Nutztierrassen, die modernen Effizienzansprüchen nicht genügen und daher nach und nach von unseren Äckern und Tellern verschwinden. Die Streuobstinitiative Hersbruck hat die letzten beiden Jahre 1.800 Obstbäume kartiert und dabei einige verloren geglaubte Schätze wiederentdeckt. Nun soll dem Bewahren...

    Datum:
    18.03.2015

    Logo Öko-Modellregionen
    • Mittelfranken
    mehr 
Das Infoportal LAND wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG    Ländliche Entwicklung in Bayern