Projekte

Nach Autor

Nach Regierungsbezirk

Nach Thema

  • Bad Berneck-Bindlach-Goldkronach

    Das „boden:ständig“-Projektgebiet erstreckt sich über Flächen des Gemeindegebiets von Bindlach, Flächen des Stadtgebiets von Bad Berneck sowie Goldkronach (siehe Übersichtspläne). Das Projektgebiet besteht aus mehreren Teilgebieten.
    Das größte Teilgebiet erstreckt sich über alle 3 genannten Gemeinden entlang des Nordrandes des Bindlacher Berges und des Oschenberges mit den Ortsteilen Nenntmannsreuth (Bad Berneck), Benk und Deps (Bindlach) sowie...

    Datum:
    21.03.2019

    Logo boden:ständig
    • Oberfranken
    mehr 
  • Wildpflanzenprojekt: „Das Grabfeld blüht auf“

    Die Wildpflanzenmischung soll als Ergänzung zu den vorherrschenden Energiepflanzen Mais und Ganzpflanzensilage (GPS) angebaut werden.

    Die spezielle, fünf- bis achtjährige Wildpflanzenmischung (Veitshhöchheimer Hanfmix) wurde im Rahmen einer langjährigen Forschungsarbeit von der Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) entwickelt und besteht aus 30 verschiedenen Pflanzenarten.

    Das Wildpflanzenprojekt ist als Gemeinschaftsprojekt von...

    Datum:
    20.03.2019

    Logo Land.Belebt
    mehr 
  • Vital dahoim in Biberbach

    Gemeinsam entwickeln die Bürger ihre Gemeinde zum Vorreiter bei der Gesundheitsversorgung

    In Biberbach lebt es sich gut. Die Gemeinde bietet vielfältige Gelegenheiten für das körperliche, seelische und leibliche Wohl und jeder fühlt sich hier zuhause. Natur, Heimat und ein reicher Fundus an Angeboten für die eigene Gesundheit zeichnen Biberbach aus. Um diese Stärken auszubauen und noch besser zugänglich zu machen, wurde das Pilotprojekt Vital dahoim ins Leben gerufen. Ziel ist es, auf den Bedarf an Angeboten zum Thema „gesundes Leben“...

    Datum:
    19.03.2019

    Logo Extern
    • Schwaben
    mehr
  • Ein Ausflug, zehn Obstbäume und eine Initiative

    Nicht lange warten, sondern einfach anfangen und das Projekt voranbringen. So hat die Streuobstinitiative im unterfränkischen Hausen begonnen, die Obstbautradition in ihrem Ort erhalten. Was als kleine Idee im Rahmen des Fluneuordnungsverfahrens begann, hat sich zu einer festen Gruppierung entwickelt, die wertvolle Streuobstwiesen des Dorfes langfristig pflegt und das Obst verwertet.

    Es begann im Jahre 2010 mit einer Informationsveranstaltung zur...

    Datum:
    13.03.2019

    Logo Land.Belebt
    mehr 
  • Artenschutz von oben bis unten

    Ungenutzte Gebäude bleiben in der Gemeinde Ursensollen in der Oberpfalz nicht lange leer stehen. Erst recht nicht, wenn es um eine alte Trafostation oder einen aufgelassenen Bräukeller geht. Ideal für den Artenschutz, dachte man sich, ideal für einen Ort, der sich der Biodiversität verschrieben hat. Für den Umbau zu Vogel- und Fledermausrefugien rückten sogar Jugendliche aus aller Welt an.

    Drei Wochen im August, beste Ferienzeit. In Ursensollen im...

    Datum:
    13.03.2019

    Logo Land.Belebt
    mehr 
  • Wenn Wiesen umziehen

    Ein ganz besonderer Wiesentyp erfährt in den schwäbischen Lechauen eine Renaissance. Eigentlich waren magere, artenreiche Mähwiesen einst Standard, nur sind sie immer seltener geworden. Doch in Thierhaupten entstehen in der Flurneuordnung gerade wieder neue Flächen mit diesem Wiesentyp, der eine große Vielfalt von Pflanzen und Tieren birgt.

    Magere Flachland-Mähwiesen, so der fachliche Begriff, sind Wiesen, „wie man sie sich klassisch vorstellt“,...

    Datum:
    13.03.2019

    Logo Land.Belebt
    mehr 
  • Kettershausen - der Weg zur Naturgemeinde

    Die Naturgemeinde Kettershausen liegt im Regierungsbezirk Schwaben, am nordwestlichen Rand des Landkreises Unterallgäu im mittleren Günztal. Der Gedanke der Nachhaltigkeit auf allen Ebenen sowie die Erhöhung der Attraktivität und Lebendigkeit der Ortsteile sind für die Einwohner wichtige Leitgedanken, die unter dem Dach der „Naturgemeinde“ in Handlungsfelder münden. Viele Projektideen sind entstanden und einige bereits umgesetzt (Pflanzmaßnahmen...

    Datum:
    11.03.2019

    Logo Infoportal LAND
    mehr
  • Die wilden Äcker vom Isental

    Wild geht es zu auf den Äckern im oberbayerischen Isental. Es blüht dort in allen Farben und zwar mitten im Getreide und darum herum. Das ist kein Zufall, sondern genau das, was sich die Organisatoren des Projekts „Ackerwildkräuter“ erhofft haben. Die bunte Vielfalt kommt gut an bei Wildbienen, Insekten und Vögeln. Und bei den Landwirten. Die interessieren sich zunehmend dafür, die heimischen Kräuter aufs Feld zu bringen.

    Die Saat geht auf. Im...

    Datum:
    19.02.2019

    Logo Land.Belebt
    mehr 
  • Der grüne Korridor im Gäuboden

    Die intensive Agrarlandschaft im niederbayerischen Gäuboden hat in Haidlfing eine grüne Mitte bekommen. Aus dem einst geradlinigen Lohgraben wurde ein beeindruckend breiter Biotopstreifen, der anspruchsvollen Feldvogelarten einen neuen Lebensraum bietet. Das hat sich sogar bis China herumgesprochen. Und auch der Kiebitz hat gleich seine Kinderstube dort eingerichtet.

    Zwei chinesische Delegationen waren da, das Fernsehen auch und...

    Datum:
    19.02.2019

    Logo Land.Belebt
    mehr 
  • Kostenlose Sanierungsberatungen in den Innenbereichen (§34 BauGB)

    Für lebendige Ortskerne!

    Ausgangslage:

    Die Allianz Regnitz-Aisch, bestehend aus den Gemeinden Altendorf und Hallerndorf sowie den Marktgemeinden Buttenheim und Eggolsheim, befindet sich im südwestlichen Teil Oberfrankens umfasst Teile der Landkreise Bamberg und Forchheim. Das Allianzgebiet ist durch die Wirtschaftsachse entlang der Autobahn A73, der Bahnstrecke und des R-M-D-Kanals geprägt. Insgesamt ist für die Allianz Regnitz-Aisch mit einer stagnierenden bzw. leicht...

    Datum:
    12.02.2019

    Logo Extern
    • Unterfranken
    mehr
  • Ganzjahres-Tourismuskonzept Missen-Wilhams

    Nach 50 Jahren Erfolgsgeschichte stand der Skilift kurz vor dem Aus, obwohl in den letzten 15 Jahren ca. 650.000 € unter anderem für die Beschneiungs­anlage investiert wurde und der letzte Winter der umsatzstärkste seit Gründung war. Gab es lange keinen Unternehmensnachfolger für die Betreiber­gesellschaft und somit auch keine Perspektive für den im Jahre 1967 errichteten Lift.

    Im Rahmen der Ausarbeitung eines ganzjährigen Tourismuskonzeptes für...

    Datum:
    10.02.2019

    Logo Alpenmodellregionen
    • Schwaben
    mehr 
  • KugelSüdhangHof Sibratshofen

    Der Erhalt der bäuerlichen Landwirtschaft liegt im Interesse aller. Im Zeichen des Klimawandels und eines gravierenden Artenschwundes werden sich auch die Betriebe im Allgäu neuen Anforderungen, bzw. Auflagen in punkto Düngung, Umweltschutz, Grundwasserschutz, Naturschutz und Klimaschutz stellen müssen. Durch die zunehmende Verarmung der Böden und die immer weiter steigenden Energiekosten wird die Existenz vieler Betriebe zukünftig von der...

    Datum:
    10.02.2019

    Logo Alpenmodellregionen
    • Schwaben
    mehr 
  • Schorndorf

    Auf Grund der Starkregenereignisse im Jahr 2016 kam es in der Gemeinde Schorndorf zu Überschwemmungen und Schlammablagerungen auf Straßen und Grundstücken. Besonders betroffen waren die Bereiche Thierling/Neuthierling, der Ortseingang von Schorndorf sowie der Orleitenweg. Aufgrund dessen regte die Gemeinde die Möglichkeit zur Durchführung eines boden:ständig Projektes in der Gemeinde Schorndorf an.

    Datum:
    07.02.2019

    Logo boden:ständig
    mehr 
  • Kondrau

    Aufgrund von mehreren Starkregenereignisse kam es in den letzten 2-3 Jahren im Ort Kondrau vermehrt zu Überflutungen von Straßen und ganzen Ortsteilen. Um dem konzentrierten Abfluß und dem Bodenabtrag vorzubeugen, wurde ein boden:ständig-Projekt initiiert. Das anlaufende Verfahren der Dorferneuerung soll mit dem Projekt kombiniert werden. So können Wasserrückhaltemaßnahmen ggf. auch mit dem Instrument der Dorferneuerung umgesetzt werden.

    Datum:
    07.02.2019

    Logo boden:ständig
    mehr 
  • Rhöner Bio-Heumilch

    Die Rhön ist für viele Menschen ein geographischer Begriff. Die Rhön - eine abwechslungsreiche und emotional ansprechende Mittelgebirgslandschaft, in der die Natur noch in Ordnung ist. Auf den Rhöner Wiesen weiden Rinder (und Schafe :-)), oder es wird qualitativ hochwertiges Grünfutter produziert, mit der auch Rinder gefüttert werden. So gibt es in der Rhön vor allem viele Mutterkuhbetriebe, aber auch einige Milchviehbetriebe erwirtschaften hier...

    Datum:
    07.02.2019

    Logo Öko-Modellregionen
    • Unterfranken
    mehr 
Das Infoportal LAND wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG    Ländliche Entwicklung in Bayern