Projekte

Mehr Blühflächen – ein Engagement der Kommunen!

Obwohl Bienen von großer Bedeutung für die Natur und die Bestäubung von Obstbäumen sind, leiden viele Völker ab dem Sommer wegen Blütenmangel schon an Hunger. Ursache sind fehlende blühende Trachtpflanzen (Blumenwiesen, Randstreifen und Ackerwildkräuter). Auch sind viele Blumen des Hausgartens nicht für Bienen geeignet (z.B. gefüllte Blüten). Deshalb soll ...

Regionale Netzwerke und Kooperationen

Bäcker Müller sucht dringend nach Emmer. Nicht weit von ihm entfernt hat der Ökolandwirt Sepp Brunner erste Versuche mit Emmer gemacht und sucht einen Abnehmer. Hajo Krum züchtet Limousinrinder. Gerne würde er seine Mutterkuhherde vergrößern und die Absetzer - das sind die Jungtiere, die einige Monate nach ihrer Geburt von den Müttern entwöhnt sind - ...

Aufbau regionaler Wertschöpfungsketten

Küchenleiterin Marlene Huber möchte gerne hochwertige regionale Weiderind-Produkte verwenden. Nicht weit von ihr entfernt hat der Ökolandwirt Sepp Brunner erste Erfolge bei der Aufzucht einer extensiven Mutterkuhherde und sucht Abnehmerbetriebe. Milchbauer Jakob Zeiser möchte eine Zapfstation zum Direktverkauf seiner Bio-Milch am Hof installieren, einen Hof ...

Markt Stadtlauringen - Raum für Vertrautes, Offenheit für Neues

Der Markt Stadtlauringen liegt ganz im Norden des Landkreises Schweinfurt in Unterfranken. Die Gemeinde hat gut 4.000 Einwohner, 10 Ortsteile und befindet sich 20 km vom Oberzentrum Schweinfurt entfernt. Auf dem Gebiet der Marktgemeinde liegen sowohl die höchste Erhebung des Landkreises Schweinfurt, als auch der Ellertshäuser See, größter See Unterfrankens. ...

Diversifizierungsbörse

Wie kann es gelingen, jungen Menschen den Einstieg in die Landwirtschaft zu ermöglichen? Wie können wir in der Region wieder mehr Gemüse anbauen und den Versorgungsgrad aus der Region erhöhen?

Entwicklungsperspektive Ökolandbau im Ilzer Land

Ist der ökologische Landbau eine lohnenswerte Perspektive für mich? Was muss ich an meinem Stall ändern? Wie schaut eine Zertifizierung aus? Wer nimmt mir meine Erzeugnisse ab? Wie wird der Boden im Ökolandbau bearbeitet? Die Auszeichnung als Öko-Modellregion hat für viele Seiten Vorteile: Die geförderte Stelle ermöglicht auch für die Betriebe in der ...

BioRegio für die Kita

In deutschen Kitas essen etwa 1,8 Millionen Kinder zu Mittag. Leider stehen Kosten, Bequemlichkeit, Zeitdruck, Unwissenheit häufig mehr im Blickpunkt mancher Eltern als eine gesunde Ernährung der Kinder. Mitgebrachte Snacks sind meist sehr ungesund: süß, fettig, gekauft. Da werden süße Marmelade- oder Nutellaweißbrote ausgepackt, Feritgjoghurts und andere ...

MehrWertSchöpfung durch Fleischgenuss aus Weidehaltung

Gesunde Fleischqualität von artgerecht ernährten Tieren und aus nachhaltiger regionaler Landnutzung auch für die ambitionierte Küche in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung. 20.04.20 Etzelwang: Erster Weidegang für Appels Milchkühe (OTV) 09.04.20 Osterlämmer auf dem Biohof Lautenschlager (AZ) 13.02.20 Kuh ist auf keinen Fall Klimakiller

Fruchtbare Netzwerke aufbauen – Innovation durch Kooperation

Potentiale sichtbar machen, neue Kontakte knüpfen, und über Erfahrungsaustausch und Kooperation gemeinsam neue Möglichkeiten entdecken.  Milchhof Pöllinger möchte einen Teil seiner Heumilch zu Käse verarbeiten lassen und direkt vermarkten. Im Nachbarlandkreis sucht ein Käser gerade einen Heumilchlieferanten. Einige Direktvermarkter möchten ihre Produkte auch ...

Bio in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung

Bio ist in aller Munde. Vor allem das Bekenntnis zum Kauf der Ökoprodukte gewinnt rasant, aber auch die Eigenverpflegung mit Biolebensmitteln steigt kontinuierlich. So wächst der Umsatz von Biolebensmitteln seit Jahren über 10 %. Wie sieht es mit den Versorgungseinrichtungen aus öffentlicher Hand aus? Gerade in Schulen und Kindergärten ist der Einsatz von ...

Initiativen

Schulen