Projektansicht

Kurzporträt

Die Gemeinde Berngau befindet sich im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz und zählt rund 2600 Einwohner, die sich auf acht Ortsteile verteilen. Berngau ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Neumarkt i.d.OPf. und liegt rund 40 km von Nürnberg und 70 km von Regensburg entfernt. Durch die Lage am Rand von städtischen Ballungszentren sind in Berngau die Auswirkungen des Siedlungsdrucks zu spüren. Infolge des Zuzugs neuer Bevölkerungsgruppen und auch aufgrund des demografischen Wandels verändert sich das gesellschaftliche Leben in der Gemeinde. Berngau sieht sich mit der Notwendigkeit konfrontiert, neue Wege für die Integration von Neubürgern zu finden und dem Abwanderungstrend von hauptsächlich jugendlichen Berngauern entgegenzuwirken. Mit dem Zusammenschluss der Gemeinde Berngau mit neun weiteren Kommunen zum „Aktionsbündnis Oberpfalz – Mittelfranken“ (AOM) wurde der Grundstein für die Entstehung des „Kommunalen Generationennetzwerks Berngau“ gelegt.

Meilensteine

In Berngau wird großer Wert darauf gelegt, die Zukunft der Gemeinde gemeinsam mit einer aktiven Bürgerschaft zu gestalten. Deshalb wurden 10 Workshops abgehalten, in denen Handlungsschwerpunkte und Entwicklungsziele für die Gemeinde erarbeitet wurden.

Weitere Meilensteine waren:
  • Teilnahme der Gemeinde Berngau an einem Seminar der Schule der Dorf- und Landentwicklung Plankstetten (2007)
  • Zusammenschluss der Gemeinde Berngau mit acht weiteren Kommunen zum „Aktionsbündnis Oberpfalz – Mittelfranken“ (AOM), gefördert im Rahmen eines Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzepts (ILEK) durch das Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) Oberpfalz (2007)
  • Durchführung einer Bürgerbefragung sowie einer Elternbefragung zur Ermittlung von Meinungen und Anregungen bezüglich der Zukunftsentwicklung der Gemeinde Berngau (Feb. 2010)
  • Start des Modellprojekts „Kommunales Generationennetzwerk Berngau“: Vernetzung von Nachbarschaftshilfe, Generationenwohnen, Miteinander von Jung und Alt sowie von Neu- und Altbürgern, Vereinsangeboten und geschlechtsspezifischen Angeboten (Beginn im August 2012 mit einer Laufzeit von 3 Jahren; gefördert durch das Bayer. Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz)
  • Professionelle Betreuung des Netzwerks durch einen Generationenmanager (20 Wochenstunden, gestellt vom Kreisjugendring Neumarkt i.d.OPf.)
  • Einrichtung eines Hauses der Generationen im sanierten historischen Gebäude der ehemaligen Knabenschule im Ortszentrum mit Räumlichkeiten für Jugendliche und Senioren sowie für diverse Veranstaltungen (2014)
  • Öffentliche Anerkennung: 1. Platz der Berngauer Teenie-Gruppe im Wettbewerb „Gemeinsam stark sein“ der Deutschen Vernetzungsstelle für Ländliche Räume (2013)

Resümee

Im Rahmen der interkommunalen Kooperation des „Aktionsbündnis Oberpfalz – Mittelfranken“ (AOM) übernahm die Gemeinde Berngau die Expertenrolle für das Schwerpunktthema „Jugend und Generationen“. Infolgedessen engagierte sich Berngau für das Miteinander der Generationen innerhalb der eigenen Gemeinde, wobei insbesondere der Einbindung von Jugendlichen in kommunale Entwicklungsprozesse eine große Bedeutung beigemessen wurde. Mit dem „Kommunalen Generationennetzwerk Berngau“ entstand ein Gesamtkonzept, welches die Vernetzung von Alt- und Neubürgern, von Vereinen und der Nachbarschaftshilfe in der Gemeinde zum Ziel hat. Mit Hilfe eines professionellen Generationenmanagers wurden spezielle Freizeitangebote für Jugendliche geschaffen, die sehr gut angenommen werden und idealerweise dabei helfen, dem Abwanderungstrend entgegen zu wirken. Ein weiteres Ziel ist die Erarbeitung von Konzepten für die Integration von neu zugezogenen Bürgern in das traditionelle gesellschaftliche Leben in der Gemeinde. Damit ist Berngau auf einem guten Weg, sich zu einer zukunftsfähigen Gemeinde mit einem starken und attraktiven Lebens- und Wirtschaftsraum zu entwickeln.

Ansprechpartner

1. Bürgermeister Gemeinde Berngau Wolfgang Wild
Bahnhofstr. 12
92318 Neumarkt i.d.OPf

Tel.: 0 91 81 / 29 12 - 30
Fax: 0 91 81 / 29 12 – 20
bgm.wild@vg-neumarkt.de
http://berngau.de

Markus Ott, Generationenmanager Berngau
Tyrolsberger Str. 5
92361 Berngau

Tel.: 0 91 81 / 47 02 43
Fax: 0 91 81 / 47 02 15
markus.ott@kjr-neumarkt.de

Kernthema: Miteinander

Berngau hat es sich zum Ziel gesetzt, die Menschen in der Gemeinde wieder näher zueinander zu bringen und das gesellschaftliche Leben in einer zeitgemäßen Form, das heißt unter Einbindung aller Altersgruppen, zu organisieren.

Visionen & Ziele von Bürgern und Gemeinde
  • Stärkung der Identifikation der Bürger mit ihrer Heimatgemeinde
  • Verbesserung des sozialen Zusammenhalts in der Gemeinde
  • Ausbau des generationenübergreifenden bürgerschaftlichen Engagements
  • Einbindung der Bürger, vor allem der Jugendlichen, in kommunale Entwicklungsprozesse
  • Integration der neuzugezogenen Bevölkerungsgruppen in die dörfliche Gemeinschaft und Sensibilisierung für das soziale Leben in der Gemeinde
  • Weiterentwicklung „alter“ Strukturen in der Gemeinde und Steigerung ihrer Attraktivität für Neubürger
  • Ausbildung von Haltefaktoren entgegen dem Abwanderungstrend

Besondere Maßnahmen und Aktivitäten
  • Start des Modellprojekts „Kommunales Generationennetzwerk Berngau“: Vernetzung von Nachbarschaftshilfe, Generationenwohnen, Miteinander von Jung und Alt sowie von Neu- und Altbürgern, Vereinsangeboten und geschlechtsspezifischen Angeboten (Beginn im August 2012 mit einer Laufzeit von 3 Jahren; gefördert durch das Bayer. Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz)
  • Professionelle Betreuung des Netzwerks durch einen Generationenmanager mit 20 Wochenarbeitsstunden
  • Etablierung des Arbeitskreises „Generationennetzwerk“ mit Vertretern aller Gesellschaftsgruppen zur Festlegung der Aufgabenfelder des Generationenmanagers
  • Aufbau einer koordinierten Nachbarschaftshilfe
  • Einrichtung einer Taschengeldbörse im Rahmen der Nachbarschaftshilfe
  • Gründung einer Teenie-Gruppe für 10-12-Jährige (u.a. Theaterstücke für Senioren über Themen der ländlichen Entwicklung)
  • Imagefilm der Teenie-Gruppe über das Leben in der Gemeinde Berngau
  • Einrichtung eines Hauses der Generationen im sanierten historischen Gebäude der ehemaligen Knabenschule im Ortszentrum mit Räumlichkeiten für Jugendliche und Senioren sowie für diverse Veranstaltungen (2014)
  • Eröffnung des GIB-Parks in Berngau (GIB = Generationen in Bewegung), eines Bewegungsparks für alle Altersgruppen (2014)
  • Bereitstellung von Ansprechpartnern für die Jugend- und Seniorenarbeit
  • Aktive Beteiligung der Kirche zur Koordination der Jugendarbeit



Erfolg



Durch den Aufbau der Nachbarschaftshilfe und der Taschengeldbörse wurde ein Bindeglied zwischen den Generationen geschaffen, welches außerdem zur schnellen Integration junger Familien in der Gemeinde beiträgt. In Berngau ist gelebte Jugendbeteiligung spürbar; zudem ist die Gemeinde bestrebt, Bedingungen zu schaffen, die älteren Menschen möglichst lange die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben erlauben.

Kernthema: Interkommunale Zusammenarbeit

Die Gemeinde Berngau hat sich im Jahr 2007 mit acht weiteren Kommunen zum „Aktionsbündnis Oberpfalz – Mittelfranken“ (AOM) zusammengeschlossen, welches im Rahmen eines Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzepts (ILEK) vom Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) Oberpfalz gefördert wird.

Visionen & Ziele von Bürgern und Gemeinde
  • Förderung der Regionalentwicklung
  • Erhalt der hohen Lebensqualität und Steigerung der Wirtschaftskraft der ländlich geprägten AOM-Region
  • Intensivierung der räumlichen Anbindung an die Metropolregion Nürnberg
  • Ausarbeitung eines Profils für die AOM-Region und Stärkung des Regionalbewusstseins („Marke AOM“)
  • Ausbau der touristischen Infrastruktur
  • Motivation zum bürgerschaftlichen Engagement

Besondere Maßnahmen und Aktivitäten
  • Monatliche Herausgabe eines AOM-Informationsblattes zur Bürgerinformation (seit Jan. 2009)
  • Schaffung von Naherholungsangeboten wie z. B. ein gut ausgebautes Radwegenetz und Themenwanderwege
  • Erstellung der Rad-Broschüre „4-Sattel-Feste im Land zwischen den Kanälen“ in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) (2010)
  • Jährliche Herausgabe eines Radl-Kalenders (seit 2010) und eines Wanderkalenders (seit 2011) für die AOM-Region
  • Aufbau eines Kompetenznetzwerks zur Bewältigung der Folgen des demografischen Wandels in den drei Gemeinden Berngau, Pyrbaum und Postbauer-Heng
  • Eröffnung eines generationenübergreifenden Bewegungsparks in Berngau im Rahmen des interkommunalen Projekts GIB (Generationen in Bewegung) (2014)

Erfolg

Die Gemeinde Berngau engagiert sich erfolgreich über die Gemeindegrenzen hinweg für die Vernetzung der Generationen. Die Gemeinde profitiert von der interkommunalen Zusammenarbeit im AOM, insbesondere im Bereich Tourismus und Naherholung.

Weitere Empfehlungen zu Ihrem Thema
Das Infoportal LAND wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG    Ländliche Entwicklung in Bayern