Projektansicht

Kernthemen

Nahversorgung Der Dorfladen "ums Eck"

Kurzporträt

Deisenhausen mit seinen ca.1560 Einwohnern befindet sich im Landkreis Günzburg, Regierungsbezirk Schwaben. Zum Hauptort Deisenhausen gehören noch die Ortsteile Ober- und Unterbleichen. Der vormals überwiegend landwirtschaftlich geprägte Ort entwickelt sich mehr und mehr zum Wohnstandort. Nachdem in den Jahren 1998 und 1999 mehrere Geschäfte im Ort schlossen,
entstand unter der Bevölkerung der Wunsch, eine eigene Nahversorgung zu organisieren. Mit der Dorferneuerung ergab sich die Chance, das Projekt eines eigenen Dorfladens anzugehen.

Meilensteine

Die Teilnahme an Seminaren der Schule für Dorf- und Landentwicklung Thierhaupten zum Thema Dorfläden brachte den Entschluss zur Gründung eines eigenen Dorfladens.

Weitere Meilensteine waren:
  • Anordnung der Dorferneuerung (1986), Bauphase (1995-2000)
  • Besichtigung bereits existierender Dorfläden im Landkreis Neu-Ulm
  • Beratung und Begleitung durch einen externen Fachmann
  • Gründung des Dorfladens in genossenschaftlicher Form (2000)
  • Umbau der alten Schule als Dorfladenstandort mit ehrenamtlichen Engagement
  • Ladeneröffnung (2000)
  • Öffentliche Anerkennung: Urkunde mit dem Prädikat „ vorbildlich“ für einen sehr gut organisierten Laden durch die Schule der Dorf- und Landentwicklung Thierhaupten (2009)

Resümee

Der Dorfladen „Ums Eck“ in Deisenhausen hat sich seit seiner Eröffnung als feste Größe im Ort etabliert. Die Nahversorgungslücke konnte geschlossen werden. Die Erweiterung des Angebots, auch durch branchenfremde Dienstleistungen, gab dem Dorfladen einen zusätzlichen Entwicklungsschub. Das breite Angebot an schwäbischen Produkten und Spezialitäten kommt gut bei der Kundschaft an. Positiv wirkt sich aus, dass Gemeinde und die Betreiber des Dorfladens an einem Strang ziehen. Spezielle Aktionen und Veranstaltungen binden die Bürger aktiv ein.

Ansprechpartner

Vorstandsvorsitzender Dorfladen Deisenhausen Philipp de Greiff
Am Dorfplatz 7
86489 Deisenhausen

Tel.: 0 82 82 / 89 05 40
dorfladen.deisenhausen@t-online

1.Bürgermeister Norbert Weiß
Krumbacher Straße 1
86489 Deisenhausen

Tel.: 0 82 82 / 44 70
Fax: 0 82 82 / 89 48 98 - 6
info@deisenhausen.de
www.deisenhausen.de

Kernthema: Nahversorgung Der Dorfladen "ums Eck"

Der Dorfladen in Deisenhausen soll dafür Sorge tragen, dass vor allem die älteren Mitbürger eine sichergestellte Versorgung bequem zu Fuß erreichen können und dass auch im Alter Selbstversorgung möglich ist. Nachdem 1998 und 1999 die Metzgerfiliale, Post, Bäckerei und Bank ihren Betrieb einstellten, entstand die Idee zur Gründung eines Dorfladens. Der Schritt erfolgte im Jahr 2000 in genossenschaftlicher Rechtsform.

Visionen & Ziele von Bürgern und Gemeinde
  • Erhalt der Nahversorgung in Deisenhausen
  • Dorfladen als Mittelpunkt der Gemeinde
  • Regionale schwäbische Produkte und Qualitätsware
  • Regionale und ortsansässige Lieferanten

Besondere Maßnahmen und Aktivitäten
  • Verkauf von ca. 230 Genossenschaftsanteilen zu je 250 DM
  • Ehrenamtliche Tätigkeit des Vorstandes und Aufsichtsrates
  • Schaffung von Arbeitsplätzen für Frauen
  • Stärkere Vermarktung regionaler Produkte
  • 2 x pro Jahr Seniorennachmittag
  • Trockensortiment, Bedientheke mit Käse, Wurst, Fleisch, Gemüse und Backwaren
  • Verkaufsfläche 150 m², davon Getränkemarkt mit 50 m² Fläche
  • Erste Sparkassen-Agentur in Bayern als Pilotprojekt zusammen mit Sparkasse Krumbach
  • Hermes-Shop
  • Wäsche- und Reinigungsannahme
  • Besondere Aktionen z.B. Verköstigungen zum Kennenlernen regionaler Produkte, Toblerone-Schätz-Tombola, St. Martinsfest in Verbindung mit der Grundschule Deisenhausen
  • Belieferung älterer Bürger vor Ort

Erfolg
Der Dorfladen „Ums Eck“ Deisenhausen und sein gesamtes Team erfährt von den übrigen Deisenhausern durchwegs positive Resonanz. Die Umsatzzahlen bewegen sich im schwarzen Bereich, besonders während und nach Aktionswochen wie „aus der Region – für die Region“ ist die Anerkennung der Bevölkerung deutlich zu spüren.


Weitere Empfehlungen zu Ihrem Thema
Das Infoportal LAND wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG    Ländliche Entwicklung in Bayern