Dorfladen Gleiritsch

Schaut's eina!

Oktober 2016

Regierungsbezirk: Oberpfalz

Die Gemeinde Gleiritsch mit rund 670 Einwohnern liegt im Landkreis Schwandorf in der Oberpfalz und ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Oberviechtach. Gleiritsch verfügt über ein intaktes Dorf- und Vereinsleben und besticht durch seine Lage im landschaftlich reizvollen Naturpark „Oberpfälzer Wald“.
Die Versorgung der Bürger mit Waren des täglichen Bedarfs war in Gleiritsch über längere Zeit nicht möglich, nachdem Bäcker, Metzger und zwei Lebensmittelläden geschlossen haben, der letzte im Jahr 2001. Die Gleiritscher mussten zum Einkaufen in umliegende Gemeinden und Städte fahren oder sich bei mobilen Händlern versorgen, weshalb der Wunsch nach einer Einkaufsmöglichkeit vor Ort immer lauter wurde. Eine Chance für die Realisierung eines Dorfladens bot sich im Zuge der „Einfachen Dorferneuerung“ und wurde von den Gleiritschern mit Begeisterung ergriffen.
Seit September 2012 gibt es in Gleiritsch wieder alles zu kaufen, was man zum täglichen Leben braucht, wodurch die Gemeinde an Attraktivität und Lebensqualität gewinnt.

Meilensteine

Im Zuge der "Einfachen Dorferneuerung" hat die Gemeinde Gleiritsch die Einrichtung eines Dorfladens in der Ortsmitte beschlossen und umgehend in Angriff genommen.

Weitere Meilensteine waren:
  • Informationsveranstaltung für alle Bürger und Diskussion über die „Idee Dorfladen“ (Sept. 2011)
  • Begleitung des Dorfladen-Entstehungsprozesses durch einen externen Berater
  • Umbau des Erdgeschoßes eines Anwesens in der Dorfmitte für die Nutzung als Dorfladen mit Fördergeldern des ALE Oberpfalz im Rahmen der „Einfachen Dorferneuerung“
  • Gründung der „Dorfladen Gleiritsch UG (haftungsbeschränkt)“ (Juli 2012); bis 2014 haben 113 stille Gesellschafter Anteile in Höhe von mindestens 200 Euro gezeichnet.
  • Eröffnung des Gleiritscher Dorfladens „Schaut‘s eina“ mit einer Verkaufsfläche von 90 qm (Sept. 2012)
  • Offizielle Einweihung des Dorfladens (Okt. 2012)
  • Schaffung von Arbeitsplätzen für sieben Teilzeit-Mitarbeiterinnen
  • Kopplung von entlohnter Arbeit (z. B. Einkauf, Verkauf) und ehrenamtlicher Arbeit (z. B. Buchführung, Ladendekoration, Wareneinräumen, Werbung)
  • Einführung eiens durchdachten Marketingkonzeptes
  • Öffentliche Anerkennung:
    • Staatspreis „Land- und Dorfentwicklung – Sonderpreis für das Projekt Dorfladen in der Kategorie „Herausragende Einzelleistungen zur Stärkung des ländlichen Raums“ (2014)
    • Auszeichnung zum Dorfladen des Jahres vom Dorfladen-Netzwerk im Rahmen der Grünen Woche in Berlin (2015)
    • Auszeichung für hervorragende leistungen der Schule der Dorf- und Landentwicklung Thierhauoten (2016)


Resümee

Dank der Existenz des Dorfladens sind die Gleiritscher nicht länger darauf angewiesen, mit dem Auto in benachbarte Gemeinden und Städte zum Einkaufen zu fahren. Der kurze Weg zur Nahversorgung bedeutet für die Bürger eine große Geld- und Zeitersparnis. Ältere Menschen und Kinder können den Einkauf von Lebensmitteln und Drogeriewaren selbständig bewältigen und haben zudem Gelegenheit, den sozialen Kontakt zu anderen Dorfbewohnern zu pflegen. Gleiritsch entwickelt sich durch den Dorfladen zum Wohlfühldorf mit hoher Lebensqualität. Seinen Erfolg verdankt das Dorfladen-Projekt den Gleiritscher Bürgern, die ihren Dorfladen mit Begeisterung annehmen, sowie der professionellen Geschäftsführung mit einem ausgetüftelten Marketingkonzept und einem motivierten Team.

Ansprechpartner

Dorfladen Gleiritsch UG (haftungsbeschränkt)
Anton Brand
Geschäftsführer
Zeinrieder Str. 2
92723 Gleiritsch

Tel.: 09655 / 9140466
Fax: 09655 / 9140468
info@schauts-eina.de
www.dorfladen-gleiritsch.de

Weitere Empfehlungen zu Ihrem Thema

Initiativen

Schulen