Projektansicht

Kernthemen

Innenentwicklung Vitalitätscheck mit Folgen

Kurzporträt

Der Ort Schweinsdorf, Gemeinde Neusitz, Landkreis Ansbach liegt mit seinen etwa 400 Einwohnern nordöstlich von Rothenburg ob der Tauber. Schweinsdorf ist eine von zwei Ortschaften in Bayern, die für den „Zukunftsplan Innenentwicklung“ nominiert wurden. Die Zielsetzung des Zukunftsplans ist es, die Leerstände in Dörfern und Ortskernen anzugehen und lebenswerte Dörfer und Ortschaften zu erhalten, anstatt weiter auf der grünen Wiese zu bauen und Flächen zu verschwenden. Schweinsdorf erkannte nach einer Bestandsaufnahme, dass 31 Bauflächen für die Innenverdichtung möglich sind und hat durch ein professionelles Bodenmanagement diese Flächen mobilisiert und so auf ein Neubaugebiet verzichten können.

Meilensteine

Bereits im Jahr 2002 entstand die Idee, eine zukunftsfähige Ortsentwicklung für Schweinsdorf zu erarbeiten. Ein Seminar zum Thema Bauleitplanung in der Schule der Dorf- und Flurentwicklung Klosterlangheim gab letztlich den Anstoß für die Umsetzung der Idee.

Weitere Meilensteine waren:
  • Bürgerversammlungen, um das Vorhaben an die Bürger heran zu tragen
  • Ausarbeitung des „Zukunftsplanes Innenentwicklung Schweinsdorf“ mit Unterstützung des Amtes für Ländliche Entwicklung Mittelfranken
  • Durchführung des Vitalitätscheck
  • Durchführung der Untersuchung von einem professionellen Planungsbüro
  • Anordnung eines Dorferneuerungsverfahrens (2009)
  • Option für die Bürger, sich im Rahmen des Zukunftsplanes über konkrete Modernisierungsmöglichkeiten für die eigene Immobilie kostenlos beraten zu lassen
  • Unterstützung privater Maßnahmen; 20 Gebäude konnten einer Um- bzw Neunutzung zugeführt werden
  • Öffentliche Anerkennung:
    • Preisträger im Aktionsprogramm Dorf vital in der Kategorie „Anerkennung“ (2007)
    • 1. Platz beim Kreisentscheid „Unser Dorf hat Zukunft – Unser Dorf soll schöner werden 2008-2010“ (2008)
    • Staatspreis 2010; Sonderpreis für das Innenentwicklungskonzept
    • Bundeswettbewerb Kerniges Dorf; Sonderpreis in der Kategorie "Klein und kernig" 2018

Resümee

Die engagierte und intakte Dorfgemeinschaft trägt wesentlich dazu bei, das ehrgeizige Projekt „Zukunftsplan Innenentwicklung“ zusammen mit professioneller Hilfe erfolgreich umzusetzen. Im Rahmen und im Anschluss an das Flurbereinigungsverfahren konnten bereits 20 Gebäude umgenutzt und dadurch revitalisiert werden. In Verbindung mit einem professionellen Bodenmanagement wurde die Ortsmitte neu belebt und attraktiv gestaltet. Der Zukunftsplan und die entwickelten Strategien haben Modellcharakter und tragen zur Reduzierung des Flächenverbrauchs bei. Auch die Jugend im Dorf beteiligt sich an ehrenamtlichen Tätigkeiten und renovierte den Jugendtreff im Feuerwehrhaus. Dank der erfolgreich umgesetzten Ortsentwicklungsmaßnahmen kann Schweinsdorf einen Anstieg seiner Einwohnerzahlen verbuchen.

Ansprechpartner

1. Bürgermeister Rudolf Glas
Im Dorf 14
91616 Neusitz

Tel.: 0 98 61 / 82 05
Fax: 0 98 61 / 86 84 3
info@neusitz.de
www.neusitz.de

Kernthema: Innenentwicklung Vitalitätscheck mit Folgen

Der Strukturwandel in der Landwirtschaft war die Hauptursache für viele Leerstände im Ortskern und einer modernisierungsbedürftigen Bausubstanz im Innenbereich. Der von Schweinsdorf initiierte Vitalitätscheck brachte überraschende Ergebnisse, die ein rasches Handeln nahe legten.

Visionen & Ziele von Bürgern und Gemeinde
  • Belebung des Ortskerns
  • Reduzierung des Flächenverbrauches für Neubaugebiete
  • Umnutzung und Aktivierung leer stehender Gebäude
  • Aktivierung bebaubarer Grundstücke im Ortskern
  • Modernisierung alter Gebäude
  • Neuaufteilung von Grundstücken

Besondere Maßnahmen und Aktivitäten
  • Fragebogenaktion, um Handlungsfelder zu identifizieren
  • Auswertung der Fragebogenaktion ergab drei Handlungsfelder: 1. Öffentliche Maßnahmen, 2. Nachverdichtung und Neuordnung, 3. Innerörtliche Gebäudepotentiale
  • Bestandsaufnahme und Kartierung vor Ort durch ein Planungsbüro
  • Bürgerversammlungen, um die Bürger über die Sachstände und Zwischenergebnisse zu informieren und somit eine größtmögliche Transparenz zu schaffen
  • Begleitung durch einen Arbeitskreis
  • Erstellung eines Maßnahmenkatalogs für öffentliche Einrichtungen (Bolzplatz, Grillplatz, Kneippanlage, Jugendraum, Gemeindehaus), 5 private Gebäudemaßnahmen, 17 Neuordnungen und 31 Nachverdichtungen
  • Erstellen einer Prioritätenliste für den Handlungsbedarf bei Gebäuden
  • Umsetzung von Maßnahmen zur Nachverdichtung und Innenentwicklung, z. B. Einrichtung eines Jugendraums, Verkauf und Revitalisierung von unter Denkmalschutz stehenden Anwesen bzw. Häusern, Bau von Häusern va. durch junge Famillien
  • Erwerb einer 8000 qm großen Fläche durch die Gemeinde; geplante Nutzung für Friedhofserweiterung, Gemeinschaftshaus, Wohnbebauung und Erschließung von Anwesen

Erfolg

Schweinsdorf hat es mit dem Maßnahmenkatalog geschafft, das innerörtliche Flächenpotential auszuschöpfen und neue Wohnmöglichkeiten im Ortskern aufzuzeigen. Dadurch kann ein Landschaftsverbrauch von über vier Hektar am Ortsrand vermieden werden. Der Erfolg dieser Maßnahmen zeigt sich in einem Anstieg der Einwohnerzahlen.

Weitere Empfehlungen zu Ihrem Thema
Das Infoportal LAND wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG    Ländliche Entwicklung in Bayern