Logo: Infoportal Ländlicher Raum und Landentwicklung

Ehre für Prof. Dr. Holger Magel

Prof. Magel mit Familie

Prof. Dr. Holger Magel mit Ehefrau Anselma und Tochter Ester
© pp

Staatsminister Thorsten Glauber bedankt sich bei Prof. Dr. Holger Magel mit der Bayerischen Staatsmedaille für besondere Verdienste um die Umwelt sowie den Verbraucherschutz. Die Staatsmedaille stellt die höchste Auszeichnung dar, die der Bayerische Staat für „besondere Verdienste um die Umwelt” zu vergeben hat.
Laudatio für Prof. Holger Magel durch Staatsminister Thorsten Glauber
Lieber Herr Professor Magel, Sie sind gemeinhin als der „Papst des ländlichen Raumes“ bekannt. Aus guten Gründen! Sie tragen mit Ihren konstruktiven Beiträgen entscheidend zu einer nachhaltigen Siedlungsentwicklung und zur Stärkung des ländlichen Raumes bei. Auch dass die Flurbereinigung heute eine landschaftsverträgliche, vom Naturschutz und der Gesellschaft akzeptierte Entwicklungsmaßnahme im ländlichen Raum ist, ist Ihr Erfolg. Mit dem Bayerischen Dorferneuerungsprogramm und Ihren Initiativen in der Landschaftsplanung haben Sie dafür den Weg bereitet. Ihr Aktionsradius, Herr Professor Magel, geht weit über Bayern hinaus. Sie haben einen internationalen Masterstudiengang für Führungskräfte gegründet und sensibilisieren, motivieren und mobilisieren als internationaler Botschafter der TU-München und des Ländlichen Raumes weltweit Bürger, Experten und Entscheidungsträger für die Erhaltung der Balance von Stadt und Land. Auch die Verbindung von Wissenschaft und Praxis, der Dialog und die Vernetzung der Akteure ist Ihnen ein wichtiges Anliegen. Mit Ihren Münchner Tagen der Bodenordnung und Landentwicklung haben Sie dafür das inzwischen deutschlandweit bekannte Forum etabliert. Herr Professor Magel, Ihr ehrenamtlicher Einsatz unter anderem als Präsident der Bayerischen Akademie Ländlicher Raum komplettiert Ihr großartiges Wirken. Ihr Engagement, Herr Professor Magel, ist national und international anerkannt und vielfach ausgezeichnet. Wir freuen uns mit Ihnen und gratulieren sehr herzlich.

02.11.2021

Unsere Initiativen
Unsere Schulen