Projekte

Nach Autor

Nach Regierungsbezirk

Nach Thema

  • Wildpflanzenprojekt: „Das Grabfeld blüht auf“

    Die Wildpflanzenmischung soll als Ergänzung zu den vorherrschenden Energiepflanzen Mais und Ganzpflanzensilage (GPS) angebaut werden.

    Die spezielle, fünf- bis achtjährige Wildpflanzenmischung (Veitshhöchheimer Hanfmix) wurde im Rahmen einer langjährigen Forschungsarbeit von der Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) entwickelt und besteht aus 30 verschiedenen Pflanzenarten.

    Das Wildpflanzenprojekt ist als Gemeinschaftsprojekt von...

    Datum:
    20.03.2019

    Logo Land.Belebt
    mehr 
  • Wenn Wiesen umziehen

    Ein ganz besonderer Wiesentyp erfährt in den schwäbischen Lechauen eine Renaissance. Eigentlich waren magere, artenreiche Mähwiesen einst Standard, nur sind sie immer seltener geworden. Doch in Thierhaupten entstehen in der Flurneuordnung gerade wieder neue Flächen mit diesem Wiesentyp, der eine große Vielfalt von Pflanzen und Tieren birgt.

    Magere Flachland-Mähwiesen, so der fachliche Begriff, sind Wiesen, „wie man sie sich klassisch vorstellt“,...

    Datum:
    13.03.2019

    Logo Land.Belebt
    mehr 
  • Kettershausen - der Weg zur Naturgemeinde

    Die Naturgemeinde Kettershausen liegt im Regierungsbezirk Schwaben, am nordwestlichen Rand des Landkreises Unterallgäu im mittleren Günztal. Der Gedanke der Nachhaltigkeit auf allen Ebenen sowie die Erhöhung der Attraktivität und Lebendigkeit der Ortsteile sind für die Einwohner wichtige Leitgedanken, die unter dem Dach der „Naturgemeinde“ in Handlungsfelder münden. Viele Projektideen sind entstanden und einige bereits umgesetzt (Pflanzmaßnahmen...

    Datum:
    11.03.2019

    Logo Infoportal LAND
    mehr
  • Die wilden Äcker vom Isental

    Wild geht es zu auf den Äckern im oberbayerischen Isental. Es blüht dort in allen Farben und zwar mitten im Getreide und darum herum. Das ist kein Zufall, sondern genau das, was sich die Organisatoren des Projekts „Ackerwildkräuter“ erhofft haben. Die bunte Vielfalt kommt gut an bei Wildbienen, Insekten und Vögeln. Und bei den Landwirten. Die interessieren sich zunehmend dafür, die heimischen Kräuter aufs Feld zu bringen.

    Die Saat geht auf. Im...

    Datum:
    19.02.2019

    Logo Land.Belebt
    mehr 
  • Der grüne Korridor im Gäuboden

    Die intensive Agrarlandschaft im niederbayerischen Gäuboden hat in Haidlfing eine grüne Mitte bekommen. Aus dem einst geradlinigen Lohgraben wurde ein beeindruckend breiter Biotopstreifen, der anspruchsvollen Feldvogelarten einen neuen Lebensraum bietet. Das hat sich sogar bis China herumgesprochen. Und auch der Kiebitz hat gleich seine Kinderstube dort eingerichtet.

    Zwei chinesische Delegationen waren da, das Fernsehen auch und...

    Datum:
    19.02.2019

    Logo Land.Belebt
    mehr 
  • Ganzjahres-Tourismuskonzept Missen-Wilhams

    Nach 50 Jahren Erfolgsgeschichte stand der Skilift kurz vor dem Aus, obwohl in den letzten 15 Jahren ca. 650.000 € unter anderem für die Beschneiungs­anlage investiert wurde und der letzte Winter der umsatzstärkste seit Gründung war. Gab es lange keinen Unternehmensnachfolger für die Betreiber­gesellschaft und somit auch keine Perspektive für den im Jahre 1967 errichteten Lift.

    Im Rahmen der Ausarbeitung eines ganzjährigen Tourismuskonzeptes für...

    Datum:
    10.02.2019

    Logo Alpenmodellregionen
    • Schwaben
    mehr 
  • KugelSüdhangHof Sibratshofen

    Der Erhalt der bäuerlichen Landwirtschaft liegt im Interesse aller. Im Zeichen des Klimawandels und eines gravierenden Artenschwundes werden sich auch die Betriebe im Allgäu neuen Anforderungen, bzw. Auflagen in punkto Düngung, Umweltschutz, Grundwasserschutz, Naturschutz und Klimaschutz stellen müssen. Durch die zunehmende Verarmung der Böden und die immer weiter steigenden Energiekosten wird die Existenz vieler Betriebe zukünftig von der...

    Datum:
    10.02.2019

    Logo Alpenmodellregionen
    • Schwaben
    mehr 
  • Schorndorf

    Auf Grund der Starkregenereignisse im Jahr 2016 kam es in der Gemeinde Schorndorf zu Überschwemmungen und Schlammablagerungen auf Straßen und Grundstücken. Besonders betroffen waren die Bereiche Thierling/Neuthierling, der Ortseingang von Schorndorf sowie der Orleitenweg. Aufgrund dessen regte die Gemeinde die Möglichkeit zur Durchführung eines boden:ständig Projektes in der Gemeinde Schorndorf an.

    Datum:
    07.02.2019

    Logo boden:ständig
    mehr 
  • Kondrau

    Aufgrund von mehreren Starkregenereignisse kam es in den letzten 2-3 Jahren im Ort Kondrau vermehrt zu Überflutungen von Straßen und ganzen Ortsteilen. Um dem konzentrierten Abfluß und dem Bodenabtrag vorzubeugen, wurde ein boden:ständig-Projekt initiiert. Das anlaufende Verfahren der Dorferneuerung soll mit dem Projekt kombiniert werden. So können Wasserrückhaltemaßnahmen ggf. auch mit dem Instrument der Dorferneuerung umgesetzt werden.

    Datum:
    07.02.2019

    Logo boden:ständig
    mehr 
  • Engagement von Kreis und Kommunen

    Der Landkreis Rhön-Grabfeld ist fest entschlossen, den Titel Ökomodellregion ernst zu nehmen und sich immer mehr in diese Richtung zu entwickeln. Mit seinen bereits gut 14% Fläche unter ökologischer Bewirtschaftung ist er da auf Ereugerseite schon voraus, mit dem Biosphärenreservat Rhön liegt ein Schwerpunkt des Landkreises schon seid jeher auf einer nachhaltigen Kulturlandschaftsentwicklung. Der Landkreis möchte seinerseits Impulse setzen, den...

    Datum:
    06.02.2019

    Logo Öko-Modellregionen
    • Unterfranken
    mehr 
  • Prünst

    Die Ortschaft Prünst liegt eigentlich in einem relativ flachen, nur leicht geneigten Gebiet. Trotzdem haben sich bei einem Starkregenereignis im Juni 2018 die vorhandenen Gräben und Geländeeinschnitte zu teils reißenden Bächen verwandelt. Wasser, mitgeführte fruchtbare Erde aus den Ackerflächen musste sich durch die Ortschaft den Weg bahnen. Nun versuchen engagierte Landwirte zusammen mit der Gemeinde gemeinsam Lösungen zu entwickeln. Zuerst...

    Datum:
    06.02.2019

    Logo boden:ständig
    • Mittelfranken
    mehr 
  • Buchschwabach

    In 2015 hat ein Starkregenereignis große Mengen an Wasser und mitgeführtem Ackerboden die Ortschaft Buchschwabach überflutet. Seitdem ist man an der Suche nach geeigneten Umsetzungsmöglichkeiten. Landwirte, Kommunen und Bürger haben sich nun zusammengetan und versuchen, gemeinsam Lösungen im Rahmen der Initiative "boden:ständig Buchschwabach" zu entwickeln. Als Initialmaßnahme hat ein Bewirtschafter aus Prünst sich spontan bereit erklärt, einen...

    Datum:
    06.02.2019

    Logo boden:ständig
    mehr 
  • Obernzenn

    Ausgangssituation/ Problemstellung
    Am 29. Mai 2016 hat ein Starkregenereignis ( 130 mm in 5 Stunden) das Gebiet (Nachbargemeinde von Flachslanden) heimgesucht mit der Folge von starkem Abschwemmungen von Bodenmaterial aus den landwirtschaftlichen Flächen, Überflutungen in mehreren Orten und vielen Schäden an Gebäuden. Wasserabflusswege, die sonst kein oder nur wenig Wasser führen, entwickelten sich zu reißenden Bächen. Zusätzlich fiel auf, dass...

    Datum:
    06.02.2019

    Logo boden:ständig
    • Mittelfranken
    mehr 
  • Göbelsbach

    Göbelsbach ist ein Ortsteil der Stadt Pfaffenhofen a.d.Ilm und liegt ca. 8km nordwestlich der Stadt im tertiären Hügelland. Die Ortschaft und mehrere Einzelhöfe liegen in Tallage. Nach starken Regenereignissen kommt es zu Überschwemmungen von Gebäuden durch wild abfließendes Wasser über Wege und Hangflächen. Im Rahmen der Flurneuordnung Göbelsbach wird die Situation über Maßnahmen zum Wasserrückhalt und Erosionsschutz verbessert.

    Datum:
    05.02.2019

    Logo boden:ständig
    mehr 
  • Hier ist gut Kirschen essen

    Vogelscheuchen braucht man hier nicht, ganz im Gegenteil. Im oberfränkischen Pretzfeld wurde eine große Fläche voller alter Kirschbäume in der Flurneuordnung zu einem Vogelparadies. Das hat sogar den Wendehals dazu bewogen, hier zu brüten und selbst dem Ertragsobstbau nur Vorteile gebracht.

    Eine alte Wasserleitung war’s. „Da hat es bei mir Klick gemacht“, sagt Baudirektor Franz Kamhuber vom Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken (ALE). Dieser...

    Datum:
    30.01.2019

    Logo Land.Belebt
    mehr 
Das Infoportal LAND wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG    Ländliche Entwicklung in Bayern