Logo: Infoportal Ländlicher Raum und Landentwicklung

Die neuesten Projekte

Am Bioenergie-Berg wird die Schöpfung bewahrt

In Oberfranken, zwischen Kronach, Kulmbach und Hof, erstreckt sich „Die grüne Krone Bayerns“ – der Frankenwald. Historisch ist die Region von Forstwirtschaft, Schieferabbau sowie Textil- und Porzellanproduktion geprägt. Heute spielt im Naturpark Frankenwald der Tourismus eine wichtige Rolle. Inzwischen gibt es auch viele „energetisch“ spannende Orte zu ...

Oberland Bioweiderind

Im Arbeitskreis Biofleisch haben sich einige motivierte Mitstreiter entschlossen, das Projekt in die Umsetzung zu bringen.
Olaf Fries aus Weyarn, IT-Entwickler und ÖDP-Vertreter im Miesbacher Kreistag, die machtSINN-Gastronomen Andrea Brenner und Bernhard Wolf aus Holzkirchen und Bio-Landwirt Albert Stürzer von der Initiative Biokalb Oberland aus Wall planen ...

BruderOx

Hintergund:
Damit eine Milchkuh weiter Milch gibt, muss sie ca. 1x im Jah ein Kälbchen zur Welt bringen. Etwa die hälfte davon sind männlich. Auf Grund des fehlenden regionalen Absatzmarktes für männliche Kälber aus den Bio-Milchviehbetrieben, werden diese häufig an konventionelle Viehhändler verkauft und teilweise sehr weit durch halb Europa an Mastbetriebe ...

Wenn es auf der Baustelle nach Stroh riecht

Noch gibt es in Deutschland geschätzt nur rund 1000 Strohballenhäuser. Doch der nachhaltige Baustoff gewinnt an Aufmerksamkeit, denn Stroh ist nicht nur gut für das Erdklima, sondern auch für das Raumklima. Biogärtner Michi Steinmaßl aus Kirchanschöring im Landkreis Traunstein (Oberbayern) zeigt, wie er sich mit Stroh den Traum vom eigenen Haus verwirklicht ...

Bio-Getreide aus dem Ostallgäu

Das nördliche Ostallgäu wird auch als "Kornkammer des Allgäus" bezeichnet. Ein guter Grund mehr also, Bio-Getreideprodukte direkt in der Region zu verarbeiten und zu vermarkten. Durch die kurzen Wertschöpfungsketten werden nicht nur die Transportwege verkürzt, sondern auch die heimische Bio-Landwirtschaft und Handwerkskunst vor Ort gesichert. Geplant sind ...

Familienvater Norbert Ruef heizt in Winterrieden ein

Landwirtschaft und Energiewirtschaft gehen für Norbert Ruef mühelos Hand in Hand. Vor vielen Jahren übernahm der 52-Jährige den elterlichen Milchviehbetrieb im Unterallgäuer Winterrieden – und 2020 ging die hofeigene Biogasanlage in Betrieb, die im Laufe der Zeit von anfangs 42 kW auf heute 130 kW Leistung ausgebaut wurde.

"Oi mal Bio, bitte" - Bio in der Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung

Hochwertige ökologische Produkte in der Region zu erzeugen und diese auch vor Ort zu genießen - das heißt "Oi mal Bio, bitte"!

Bio-Landwirtschaft in der Nordoberpfalz

Das Herz der Öko-Modellregion Naturparkland Oberpfälzer Wald bilden die zahlreichen ökologischen Landwirte und Verarbeiter der Region. Die vielen verschiedenen Betriebe machen es möglich, die Region nachhaltig zu gestalten.

Öko-Modellregion Kleinprojekte

Mit dem „Verfügungsrahmen Ökoprojekte“ steht seit 2022 jährlich ein zusätzliches Instrument für die bayerischen Öko-Modellregionen bereit um gezielt Kleinprojekte von Akteur*innen aus der Region zu fördern. Diese Projekte sollen die regionale Bioland- und Ernährungswirtschaft und insgesamt die regionalen Bio-Wirtschaftskreisläufe stärken. Über die Förderung ...

Bio erleben - Information und Bewusstseinsbildung

Weidener Filmgespräche
Einen Film im Kino genießen und gleichzeitig noch etwas Neues über die Landwirtschaft, die Umwelt und das Klima zu lernen - das bieten die Weidener Filmgespräche.
Die Weidener Filmgespräche sind ein gemeinsames Projekt der katholischen Erwachsenenbildung Kreis Neustadt und Stadt Weiden, dem Evangelischen Bildungswerk Weiden und der ...

Unsere Initiativen
Unsere Schulen