Nachrichten
  • Schleching wurde das Gütesiegel "Flächenbewusste Kommune" verliehen.

    • Erstellungsdatum: 10.10.2019
Die Preisverleihung fand im Rahmen des 7. Bayerischen Flächenspar-Forums am 9.10.2019 in Regensburg statt. Mit dem neuen staatlichen Gütesiegel "flächenbewusste Kommune" werden Anreize für Kommunen geschaffen, das Thema Flächensparen zielgerichtet voranzubringen. Voraussetzung für die Verleihung des Gütesiegels ist das Vorhandensein eines aktiven Flächenmanagements sowie die Umsetzung von innovativen Ansätzen und Maßnahmen zur Reduzierung des Flächenverbrauchs. Dazu zählen beispielsweise der Wieder- und Ankauf von einheimischen Grundstücken, die Rücknahme von Bauflächen, die Renaturierung und Aufwertung von Ortskernen sowie weitere Maßnahmen auf Basis des Grundsatzes Innen- vor Außenentwicklung. Zudem werden kommunale Grundstücks- und Leerstandsbörsen mit kostenlosen Sanierungsberatungen angeboten.

Bereits Mitte der 1990er Jahre initiierte die Gemeinde Schleching das Ökomodell Achental. Schon damals waren die Ziele der Erhalt der Natur- und Kulturlandschaft, Sicherung der landwirtschaftlichen Betriebe, Förderung und Entwicklung eines naturverträglichen Tourismus und Gewerbes sowie eine verstärkte Nutzung erneuerbarer Energieträger. Im Dorferneuerungsverfahren, das 2001 angeordnet wurde, wird eine ganzheitliche, ökologische und zukunftsorientierte Gemeindeentwicklungsstategie. Der schonender und nachhaltiger Umgang mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen, und somit auch mit den zur Verfügung stehenden Flächen, ist seit Jahrzehnten in der Gemeinde tief verwurzelt. 2014 erfolgte die Entscheidung, eine Flächenmanagement-Datenbank zu erstellen. Im Anschluss wurden mit einem Planungsbüro entsprechende Potenziale ermittelt. Zur Erreichung der Ziele wurde aktiv an die Grundeigentümer von Leerstandsgebäuden und Baulücken sowie an Hausverwaltungen herangetreten. Zudem wurde die Innenentwicklung in der Öffentlichkeit zum Thema gemacht.
Das Ergebnis
Beschluss von Grundsätzen für die zukünftige Baulandentwicklung
Erlass einer Vorkaufsrechtssatzung
Vorhaltung einer aktuellen Flächenmanagementdatenbank
Aktive Öffentlichkeitsarbeit im Bereich des Flächenmanagements
Schaffung eines genossenschaftlich getragenen Dorfladens im ehemals leerstehenden Gebäude
Schaffung einer barrierefreien Senioren-WG über dem Dorfladen im ehemals leerstehenden Gebäude
Ausweisung von kleinflächigen Bauland für junge Familien
Unterbringung von Kindergarten, Feuerwehr sowie Räume von Vereinen in ehemaligen Leerstandsgebäuden
Lesen Sie auch unsere Projektbeschreibung!

Das Infoportal LAND wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG    Ländliche Entwicklung in Bayern