Projekte

Nach Autor

Nach Regierungsbezirk

Nach Thema

  • Mehr blühende Aspekte und Naturschutz

    „Als Biodiversität - auch Biologische Vielfalt genannt - wird die Vielfalt der Ökosysteme, die Vielfalt der Arten sowie die genetische Vielfalt innerhalb der Arten beschrieben.“, so heißt es auf der Internetseite der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege. Die Biologische Vielfalt ist gefährdet. Greifbar wird das insbesondere beim Rückgang der Vögel und deren Nahrungsgrundlage, der Insekten. Spätestens das fälschlicher Weise...

    Datum:
    16.01.2019

    Logo Öko-Modellregionen
    • Unterfranken
    mehr 
  • Wertschätzungskampagne für Obstbäume unserer Region

    Traditionell waren die meisten Höfe von Streuobstwiesen umgeben, in manchen Regionen gehörte der daraus gewonnene Most oder Apfelwein zur Grundversorgung. Übers Jahr wurden Kirschen, Aprikosen, Birnen, Zwetschgen und Äpfel geerntet und zu Marmeladen, Kompott und Saft verarbeitet. Seit den 60er Jahren haben die Bestände kaum noch einen wirtschaftlichen Wert. In den Siebzigern, als der Fortschrittsglaube seinen Höhepunkt erreicht hatte, galt...

    Datum:
    15.01.2019

    Logo Öko-Modellregionen
    • Unterfranken
    mehr 
  • Feldhamster im Oberen Werntal

    In 9 von 10 Gemeinden der Öko-Modellregion Oberes Werntal kommen nach Einschätzung der Regierung Unterfranken von 2018 Feldhamster vor. Es handelt sich um die Gemeinden Bergrheinfeld, Dittelbrunn, Euerbach, Geldersheim, Niederwerrn, Poppenhausen, Waigolshausen, Wasserlosen und dem Markt Werneck. Der Bestand des Feldhamsters, früher als Nahrungskonkurrent gejagt, ist inzwischen deutschlandweit auf die Gefährdungsstufe 4 „vom Aussterben bedroht“...

    Datum:
    14.01.2019

    Logo Öko-Modellregionen
    • Unterfranken
    mehr 
  • In Münsterhausen piept’s

    Erstbezug in bester Lage und alle Objekte ganz auf die Wünsche der Mieter zugeschnitten, wer kann da schon widerstehen? Im schwäbischen Münsterhausen hat eine Nistkastenaktion über einhundert neue Behausungen für Vögel und Fledermäuse im Dorf geschaffen.

    Entscheidend ist die Lage, die Lage und die Lage – was bei Immobilienmaklern als Binsenweisheit gilt, ist auch bei Nistkästen eine Grundvoraussetzung dafür, dass die passenden Mieter einziehen. In...

    Datum:
    14.01.2019

    Logo Land.Belebt
    mehr 
  • Eine Perle der Biodiversität

    Im oberpfälzischen Hannesried darf man sich rühmen, höchsten Ansprüchen gerecht zu werden. Denn Flussperlmuschel und Weißstorch sind recht wählerisch, was ihren Lebensraum angeht. Eine großflächige Auenlandschaft bietet ihnen nun beste Verhältnisse. Doch es gibt noch viele andere Gründe, warum hier ein Vorzeigeprojekt für die Biodiversität entstanden ist.

    Flussperlmuscheln gelten als Diven und lassen sich nur dort dauerhaft nieder, wo es ihnen...

    Datum:
    14.01.2019

    Logo Land.Belebt
    mehr 
  • Schätze heben in der Allianz Fränkischer Grabfeldgau

    Der Grabfeldgau befindet sich im Grenzbereich von Südthüringen und Nordbayern, im Bezirk Unterfranken, Landkreis Rhön-Grabfeld. Mit dem Fall des Eisernen Vorhangs lag der fränkische Teil des Grabfeldgaus nicht mehr an der Grenze zwischen Ost und West, sondern in der Mitte Deutschlands. Diese zentrale Lage im vereinten Deutschland und die in der Folge neu gebaute Autobahn A 71 eröffneten völlig neue Chancen. So entschlossen sich zehn Kommunen ihre...

    Datum:
    08.01.2019

    Logo Infoportal LAND
    mehr
  • Schrumpelfrüchte sind die wahren Schätze

    Gedörrte Birnen sind braun, schrumpelig und steinhart, aber für das unterfränkische Fatschenbrunn sind sie die Stars der Vielfalt. Dort weiß man um den Wert der besonderen Birnbaumsorten und dörrt die Früchte seit jeher zu Hutzeln. Nun wurde die Sortenvielfalt verjüngt, dafür gab es auch wissenschaftliche Unterstützung.

    Hutzeln und Flurneuordnung sind jeder für sich zwar sperrige Begriffe, doch in Fatschenbrunn, das zur Gemeinde Oberaurach im...

    Datum:
    04.01.2019

    Logo Land.Belebt
    mehr 
  • Ortsgeschichte fortlaufend erforscht und publiziert

    Wie die Biberbacher mittlerweile regelmäßig historische Bücher in höchster Qualität veröffentlichen

    Seit Jahren erforscht der Arbeitskreis Kultur und Geschichte der Gemeinde Biberbach die lokale Vergangenheit. Inzwischen werden die neuen Erkenntnisse zur Ortsgeschichte unter wissenschaftlichen Qualitätskriterien gesammelt und einschließlich einer großen Anzahl an Bildern redaktionell bearbeitet. Mit Unterstützung der Gemeinde Biberbach und des Zoeschlin Verlags werden diese dann als jährlich erscheinende hochwertige Buchpublikation...

    Datum:
    20.12.2018

    Logo Extern
    mehr
  • Gute Schule für das Trinkwasser

    Flurneuordnung und pubertierende Schüler sind zwei Welten, die nicht auf Anhieb zusammengehen. Doch im oberfränkischen Mühlendorf gelangen der Ländlichen Entwicklung noch andere Kunststücke. Zum Beispiel, den klassischen Nutzungskonflikt zwischen Landwirtschaft und Trinkwasserschutz so zu lösen, dass daraus sowohl ein Gewinn für die biologische Vielfalt als auch für die Landwirtschaft wurde.

    Am Anfang stand das Problem mit dem Trinkwasser. Hohe...

    Datum:
    18.12.2018

    Logo Land.Belebt
    mehr 
  • Sägen für die Vielfalt

    Kulturhistorisch hat der Alpenraum ja einiges zu bieten. Doch in der oberbayerischen Gemeinde Prem pflegt man eine Besonderheit der Landschaftsgeschichte. Hier steht das Vieh auf Allmendweiden. Diese Form der gemeinschaftlichen Bewirtschaftung gibt es in ganz Deutschland nur noch selten. Für den Erhalt muss geschwendet werden. Geschwendet? Genau.

    Die Moosreitener und Holzer Allmendweiden im Landkreis Weilheim-Schongau sind nicht gerade einfach zu...

    Datum:
    18.12.2018

    Logo Land.Belebt
    mehr 
  • Der Kiebitz ist wählerisch

    Mit der Gewässerrenaturierung an Rezat und Borsbach ist ein Verbund an neuen Lebensräumen entstanden. Diese Einladung haben viele gefährdete und sogar höchst anspruchsvolle Tier- und Pflanzenarten schon nach kurzer Zeit gerne angenommen. Ein Monitoring hat die Entwicklung über mehrere Jahre begutachtet und gezeigt: Spezialisten sind wählerisch. Auch in Flora und Fauna.

    Es sei schon ein besonderes Projekt gewesen, sagt Thomas Himml vom Amt für...

    Datum:
    18.12.2018

    Logo Land.Belebt
    mehr 
  • Kunst & Kultur im Badehaus Maiersreuth

    Was 2017 als Vision startet ist Anfang 2018 bereits konkreter Traum von einigen
    Enthusiasten: "Vom Badehaus zum Kunstprojekt" - Film von OTV
    Und jetzt - im Januar 2019 – liegen die Planungen vor und das Projekt steht vor der Realisierung:

    Ein leerstehendes Badehaus wird Kunstprojekt
    Im ehemaligen Badehaus Maiersreuth in der nördlichen Oberpfalz werden bald kunstschaffende und kunstinteressierte Menschen verschiedener kultureller Herkunft künstlerisch...

    Datum:
    14.12.2018

    Logo HeimatUnternehmen
    mehr 
  • Biberbach

    Aus einem Dorfladen mach zwei!

    Die Marktgemeinde Biberbach liegt im schwäbischen Landkreis Augsburg und hat derzeit etwa 3.300 Einwohner, die sich auf den Hauptort Biberbach und die vier Ortsteile Eisenbrechtshofen, Markt, Feigenhofen und Affaltern verteilen. Nach der Schließung des letzten Ladens im Jahr 2002 wurde die Gemeinde Biberbach initiativ tätig. Weil die Eröffnung eines Supermarktes in Biberbach nicht umsetzbar war, verfolgte die Gemeinde den Gedanken der Gründung...

    Datum:
    13.12.2018

    Logo Infoportal LAND
    mehr
  • Steinwald-Allianz; 16 Gemeinden - 1 Team

    Die Steinwald-Allianz besteht aus 16 Kommunen mit gut 37.000 Einwohnern auf 490 km² und umfasst den gesamten westlichen Landkreis Tirschenreuth in der nördlichen Oberpfalz. Das verbindende Element der Gemeinden ist der Naturpark Steinwald, der in der Mitte des Allianzgebietes liegt und touristisches Potenzial birgt. Die Region ist von der langen Zeit der peripheren Lage am „Eisernen Vorhang“ an der Grenze zu Böhmen, Tschechien geprägt und deshalb...

    Datum:
    12.12.2018

    Logo Infoportal LAND
    • Oberpfalz
    mehr
  • Schweinsdorf beleben-Flächen sparen

    Der Ort Schweinsdorf, Gemeinde Neusitz, Landkreis Ansbach liegt mit seinen etwa 400 Einwohnern nordöstlich von Rothenburg ob der Tauber. Schweinsdorf ist eine von zwei Ortschaften in Bayern, die für den „Zukunftsplan Innenentwicklung“ nominiert wurden. Die Zielsetzung des Zukunftsplans ist es, die Leerstände in Dörfern und Ortskernen anzugehen und lebenswerte Dörfer und Ortschaften zu erhalten, anstatt weiter auf der grünen Wiese zu bauen und...

    Datum:
    12.12.2018

    Logo Infoportal LAND
    mehr
Das Infoportal LAND wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG    Ländliche Entwicklung in Bayern