Projektansicht

Kurzporträt

Die Gemeinde Kirchdorf liegt im Landkreis Kelheim und hat c. 2700 Einwohner. 2007 kündigte der seinerzeitige Betreiber des einzigen Lebensmittelmarkts im Ort an, den Laden im Laufe des Jahres 2008 wegen des Eintritts in den Ruhestand aufgeben zu wollen. Die Suche nach einem Nachfolger seitens der Gemeinde blieb erfolglos. Im Rahmen der Dorferneuerung wurde ein Arbeitskreis gegründet und die Standortsuche setzte ein. Was damals Wunsch und Vision war wurde nach 6 Jahren Wirklichkeit.

Meilensteine

  • Ausführliche Beratung durch Fachleute und Entwicklung eines tragfähigen Konzeptes
  • Gründung der Unternehmensgesellschaft mit 135 Gesellschaftern
  • Neubau des Dorfladens (barrierefrei) in der Ortsmitte (2014)
  • Abschluss des Mietvertrages, Lieferanten suchen, Einrichtung festlegen, die verantwortliche Marktleiterin suchen und einstellen etc.
  • Durchführung einer detaillierten Befragung der Bürger nach ihren bisherigen Einkaufsgewohnheiten und ihren Erwartungen an den Dorfladen.
  • Neubau des Dorfladens durch viel ehrenamtliches Engagement; Einrichtung eingebracht und aufgestellt, Kassensysteme und EDV installiert und die Erstausstattung eingeräumt und Personal geschult.
  • Die Gemeinde Kirchdorf hat den Bau des Ladens stark unterstützt bzw. forciert.
  • Ladeneröffnung ( Oktober 2014) mit 120 qm Ladenfläche
  • Öffentliche Anerkennung:Verleihung einer Urkunde für herausragende Leistungen im Rahmen des Seminars „Nachbarschaftsläden erfolgreich führen“ der Schule der Dorf- und Landentwicklung Thierhaupten (Oktober 2018)

Resümee

Der neugebaute Dorfladen ist an zentraler Stelle mitten im Dorf entstanden. Er bildet mit dem Dorfplatz, Pfarrstadl, Rathaus und Kindergarten zu Füßen der Kirche einen gelungenen Ort der für Kommunikation und Gemeinschaft. Der Laden basiert auf dem Konzept der „Dorfläden“ und wurde von den Bürgern initiiert und getragen. Auf einer Verkaufsfläche von rd. 120 m² bietet der Laden ein Vollsortiment an Lebensmitteln und Artikeln des täglichen Bedarfs. Einen Schwerpunkt bildet das Frischesortiment mit Obst und Gemüse. Ein weiterer zweiter Schwerpunkt stellt die Wurst-Theke mit vielen selbstgemachten Brotaufstrichen und Salaten dar. Dazu ist ein ein kleines Café in den Laden integriert. Man trifft sich im Dorfladen nicht nur zum Einkaufen, sondern der Laden hat sich zum Treffpunkt entwickelt. Der Dorfladen Kirchdorf sorgt dafür, dass Kirchdorf auch künftig ein lebendiges Dorf bleibt.


Ansprechpartner

Weitere Empfehlungen zu Ihrem Thema
Das Infoportal LAND wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG    Ländliche Entwicklung in Bayern